Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3628 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

dykiert beratung

Letzter Inserent:
togather CAFE RESTAURANT
Schwanthalerstraße 160

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation
TAGWORX.NET Agentur für Internet und neue MedienTAGWORX.NET Agentur für Internet und neue MedienFenster schliessen

Herzlich willkommen bei LAIM-online.de

BA-Sitzung am 2. Februar

BA-Sitzung am 2. FebruarDer Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat. Dieses Mal ist die Mensa der Grundschule/Mittelschule Schrobenhausener Str. 17 zum Sitzungssaal erkoren worden. Die Sitzung beginnt 19:30 und ist öffentlich.

Zu Beginn jeder Sitzung können die Laimer Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen und Probleme vorbringen und Anfragen oder Anträge stellen.

Am 2. Februar werden wieder Vorschläge und Eingaben Laimer Bürger thematisiert sowie Entscheidungsfälle in Laim b... ...

» Weiterlesen

In Loam bin i dahoam: Laim ist ein Stadtteil von München und LAIM-online ist Stadtteilinformation pur - schnell, einfach und für Menschen gemacht, die im Münchner Westen leben, arbeiten oder zu Gast sind.

Branchen-Verzeichnis Laimer Firmen, wichtige Laimer Adressen und Rufnummern, Kleinanzeigen, interessante Lokalnachrichten mit Schwerpunkt Stadtbezirk 25, Forum zu Themen, die für Laim und Umgebung von Interesse sind, Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Events und Terminen in Laim und dem Münchner Westen.
Mit 2 Mausklicks zu der von Ihnen benötigten Information. Technisch auf dem neuesten Stand und zugänglich auch für unsere sehbehinderten Besucher.

Hier kostenlos eintragen!

19. Laimer Faschingstreiben

19. Laimer FaschingstreibenNachdem in den vergangenen Corona-Jahren immer wieder Veranstaltungen ausgefallen sind oder nur eingeschränkt möglich waren, lassen es die Laimer Narren heuer richtig krachen. Am Samstag, dem 18. Februar 2023, von 11.00 – 15.00 Uhr veranstaltet der Faschingsclub Laim e.V. nun schon zum 19. Mal sein "Laimer Faschingstreiben". Mit dabei sind neben den närrischen Lordschaften Lady Anna I. und Lord Jeremy I. viele befreundete Faschingsvereine, wie die Faschingsgesellschaft "Perchalla Starnberg" oder die "Heimatgilde Fürstenfeldbruck". Und natürlich gibt es auch vom Faschingsclub Laim ein lautes und buntes Programm mit dem legendären Männerballett, der Garde des FCL und vielen Überraschungen.

Auch dieses Jahr kann zwischen den einzelnen Programmblöcken das Tanzbein geschwungen werden, für ausreichend Beschallung ist gesorgt. Zudem gibt es für die Kleinen Wurfbude, Kinderschminken und Torwandschießen. Und natürlich wird an vielen Ständen für das leibliche Wohl gesorgt.

Freuen Sie sich auf ein lautes und buntes Treiben auf dem Laimer Anger zwischen Detterbeck und Interim in der Agnes-Bernauer-Straße. Der FCL freut sich auf viele ausgelassene Gäste!

Mehr Infos unter www.faschingsclublaim.de.

Digitale Sprechstunde in der Stadtbibliothek Laim jeden ersten Donnerstag im Monat

Digitale Sprechstunde in der Stadtbibliothek Laim jeden ersten Donnerstag im MonatSchon lange ist das Klischee des gedruckten Buches als Vorherrscher des Bibliotheksbestands eine überholte Vorstellung. Bibliotheken bieten, neben dem physischen Bestand in den Regalen, eine Vielzahl digitaler Medien an – von eBooks über eLearning-Kurse bis hin zu Filmen - auf sämtlichen gängigen Endgeräten ist für jede:n etwas geboten.

Doch diese Medienlandschaft ist recht komplex und die Unterschiede von Gerät zu Gerät häufig groß. So Manche:r fühlt sich überfordert und im oft trubeligen Alltag an der Infotheke der Bibliothek können einige kompliziertere Fragen nicht so leicht beantwortet werden.

Die Stadtbibliothek Laim bietet dafür die Digitale Sprechstunde an:
Jeden ersten Donnerstag im Monat nimmt sich die Kollegin an der Infotheke ab 17 Uhr gezielt Zeit für Sie und hilft bei Einrichtung und Problembehebung.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig: Bringen Sie einfach Ihr Gerät, Ihren Bibliotheksausweis und ein bisschen Zeit mit und sprechen Sie uns im Erdgeschoss an.

Nächster Termin:
Donnerstag, 2. Februar 2023, 17:00 Uhr

Stadtbibliothek Laim
Fürstenrieder Str. 53
80686 München
www.muenchner-stadtbibliothek.de/laim

SV Laim Fußball: Dank an den BA25 Laim für Zuschuss zur Anschaffung von Mini-Toren

SV Laim Fußball: Dank an den BA25 Laim für Zuschuss zur Anschaffung von Mini-TorenDie Fußballabteilung des SV Laim freut sich über einen Zuschuss des BA25 Laim für die Anschaffung von Mini-Toren. Die kleinsten Kicker im organisierten Spielbetrieb spielen nämlich in neuen Spielformen, um die Kreativität und Spiellust des jüngsten Nachwuchses zu fördern. Dafür werden neue Mini-Tore benötigt.

Mithilfe des BA konnte eine ausreichende Anzahl an Mini-Toren angeschafft werden und man geht bereits mit Begeisterung zur Sache. Der SV Laim sagt „DANKE“ und insbesondere die Kleinen freuen sich riesig!

Und auch sonst ist in der Fußballabteilung eine Menge los. Während die Erwachsenenteams sich noch in der Winterpause befinden und nur vereinzelt bei den schwankenden und wechselnden Wetterbedingungen trainieren können, bereitet die Jugendabteilung ein Saisonhighlight vor. Eingeladen wird zum 1. Laimer Indoorcup in der Sporthalle an der Riegerhofstraße. Hier können sich Münchener Nachwuchsteams miteinander messen und der Cup ist traditionell immer gut besucht.

Die Frauen- und Mädchenabteilung der Laimer Kicker hat auch bereits einiges bewegt und sucht noch Trainer und SpielerInnen unterschiedlicher Jahrgänge. Ansprechpartner ist hier Helmut Mai.

Alpha in der Paul-Gerhart-Kirche in Laim -

Alpha in der Paul-Gerhart-Kirche in Laim - "Alpha" - Hat das Leben mehr zu bieten? Der Kurs für Sinnsucher

"Alpha" ist eine praktische Einführung in Fragen des christlichen Glaubens ab Montag, dem 6. Februar 2023 in Laim. Die Vortragsreihe mit anschließender Diskussion findet jeweils montags ab 19 Uhr in den Räumen der evangelisch-lutherischen Paul-Gerhardt-Gemeinde, Mathunistraße 23 (Gemeindehaus), statt.

Eingeladen zu den 7 Abenden sind alle Neugierigen, die sich für Fragen wie "Wer war eigentlich Jesus?" oder "Kirche - wozu?" interessieren. Die Veranstaltungen beginnen jeweils mit einem Abendessen, die Teilnahme ist kostenfrei.

Nähere Informationen gibt es auf der Homepage der Paul-Gerhardt-Kirche, www.paul-gerhardt-muenchen.de bzw. der Agape-Gemeinschaft München, www.agape.de.

E-Mail: alpha@agape.de, Telefon 089 – 812 04 81.

Laimer Faschingsclub inthronisiert Lady und Lord für die Session 2022/2023

Laimer Faschingsclub inthronisiert Lady und Lord für die Session 2022/2023Freitag, der 13. – ein Unglückstag? Nicht für den Faschingsclub Laim! Der Laimer Verein inthronisierte an diesem Tag vor ausverkauftem Haus sein Prinzenpaar für die neue Faschingssession Lady Anna I. und Lord Jeremy I. Na, ist euch etwas aufgefallen? Richtig, es gibt dieses Jahr im Faschingsclub Laim keine Prinzessin und keinen Prinzen, so wie die Jahre zuvor, sondern eine „Lady“ und einen „Lord“. Lady Anna sagt dazu in Ihrer Antrittsrede: „Wir wollen diese Faschingssession alles ein bisschen anders machen als die Prinzenpaare vor uns.“

Aber fangen wir von vorne an: Zahlreiche Gäste, unter denen sich stolze 19 befreundete Faschingsvereine zudem Bezirksausschussmitglieder, Stadträte, Landtagsabgeordnete und die 3. Oberbürgermeisterin von München Verena Dietl befanden, erschienen zur Krönung im Augustiner Keller und beglückwünschten das nun über den Stadtteil Laim regierende Prinzenpaar.
Anna Mylius, 29 Jahre alt und Jeremy Schirdewahn, 28 Jahre alt, sind im Laimer Verein altbekannte Gesichter. Anna tanzte bereits 4 Jahre in der Prinzengarde und war anschließend 3 Jahre hinter den Kulissen tätig. Jeremy kehrte letzte Session nach einer langen aktiven Pause wieder ins Männerballett zurück. Davor schwang er 4 Jahre das Tanzbein beim Laimer Verein. Auf die Idee Prinzenpaar zu machen, kamen die beiden „zugegeben leicht euphorisch und wohl etwas verkatert“ auf der letztjährigen FCL Hüttn. Als alte Hasen im Münchner Fasching können Sie sich so einigermaßen vorstellen, was auf Sie zukommen wird. Allerdings möchten die Beiden dieses Jahr alles doch etwas anders machen, beginnend bei Ihrem Titel als Lady und Lord. Außerdem kommen die beiden auch prima ganz in schwarz und ohne viel Glitzer aus. Lord Jeremy trägt passend zu dem Tanzprogramm der beiden kein Sakko, sondern eine Lederjacke. Zu bekannten Rock’n’Roll Hymnen sorgte das Prinzenpaar mit einem professionell ausgefeiltem Programm für tosenden Applaus. Das Paar freut sich nun auf eine spannende, ereignisreiche Zeit zusammen mit den Aktiven des Laimer Faschingsclubs. „Wir sind stolz auch dieses Jahr wieder ein spitzen Prinzenpaar in unseren Reihen zu haben, die den Laimer Fasching repräsentieren“, so Christine Rygol, Präsidentin des FCL. Bis zum 21. Februar 2023 regieren nun die Tollitäten über den Stadtteil Laim und sorgen bis dahin mit ihrem tänzerischen Können sicherlich noch für viele weitere begeisterte Faschingsauftritte.

Umrahmt wurde das Prinzenpaar von der 10 Mädels zählenden Prinzengarde. Das Programm steht dieses Jahr unter dem Motto „Dschungel“. Ein fetziger Gardemarsch und facettenreicher Showteil wurden vom Publikum mit viel Applaus belohnt.

Für die musikalische Untermalung des Abends sorgte die aus dem Wiesnzelt Kaiserschmarrn bekannte Band „Sauguad“ und lockte die Gäste zwischen den Showeinlagen des Vereins auf die Tanzfläche. Kurzerhand legte der Verein die zwei Showblöcke des Prinzenpaares und des Männerballetts zusammen, sodass die Gäste die Band noch weiter auskosten konnten.

Das Männerballett brachte mit seinem Programm den Saal endgültig zum Kochen. Als Saubären tanzen sie in diesem Jahr durch die 5. Jahreszeit und durften erst nach zahlreichen Zugaben wieder verschnaufen.

Alle Aktiven des FCL freuen sich endlich nach langer Faschingspause wieder auf der Bühne stehen zu können und dürfen mit Stolz auf einen rundum gelungenen Abend zurückblicken.
Wer das Programm des Faschingsclub Laim nun auch einmal persönlich erleben möchte, ist herzlich eingeladen eine der vielen Veranstaltungen zu besuchen.

Weitere Termine des Faschingsclub Laim:
- Münchner Faschingsfrühschoppen mit 2 versch. Musikgruppen, Sonntag, den 22. Januar 2023, Beginn 10 Uhr im Wirtshaus am Bavariapark, Theresienhöhe 15, Eintritt Frei
- Kinderball für Kindergartenkinder, Samstag, den 04. Februar, Beginn 15 Uhr
- Kinderball für Schulkinder, Sonntag, den 05. Februar, Beginn 15 Uhr, Einlass 14.30 Uhr, beide im Pfarrsaal „Erscheinung des Herrn“ Terofalstr. 66, Eintritt 5 €
- Rathausschlüsselübergabe im Rathaus Pasing, Mittwoch, den 08. Februar, Beginn 18.00 Uhr, Eintritt Frei
- Faschingsball, Freitag, den 17. Februar im Augustinerkeller, Arnulfstr. 52, Beginn 20 Uhr, Einlass 18.30 Uhr, Eintritt 16 €
- Laimer Faschingstreiben, Samstag, den 18. Februar am Laimer Anger, Beginn 11 Uhr

Mehr Informationen auf www.faschingsclublaim.de

Hans Falter gestorben

Hans Falter gestorbenTraurige Nachrichten sind aus dem INTERIM zu hören. Hans Falter, engagiertes Gründungsmitglied des Bürgertreffs INTERIM, ist am letzten Wochenende gestorben.

Falter gehörte zu denen, die von Anfang an dabei waren und den Kulturtreffpunkt zu dem gemacht haben, was er heute ist. Dazu gehörte auch, dass das betagte Gebäude Mitte der 80er Jahre vor Verfall und Abriss gerettet wurde und im Herbst 89 die ersten Veranstaltungen stattfinden konnten. Denn ursprünglich sollte das ganze Areal dem Erdboden gleichgemacht werden - für die Agnes-Bernauer-Straße plante die Landeshauptstadt seinerzeit zwei weitere Fahrspuren. Dass keine weitere Stadtautobahn hinzugekommen ist, sondern ein bunter und gut besuchter Bürgertreff - ohne den Falter Hans undenkbar.

Fasching, Fischmarkt, Maibaumfest, Puppenspiel, Kinderzirkus, Open Air - auch im Umfeld des INTERIM auf dem Laimer Anger haben sich zahlreiche Veranstaltungen etabliert, die wohl alle nicht möglich gewesen wären, wenn nicht an dieser Stelle der Laimer Bürgertreff seine Pforten geöffnet hätte.

So wurde aus einer "Interims"-Lösung eine Kulturstätte, die in München ihresgleichen sucht und seit nunmehr über 3 Jahrzehnten ein vielfältiges und beeindruckendes Programm zu bieten hat. Im INTERIM am Laimer Anger werden von Jazz- und Rockkonzerten, über Kabarett, Tanz bis hin zu Shakespeare-Aufführungen wahre kulturelle Highlights geboten - und daran hat Hans Falter maßgeblichen Anteil.

Mit Hans Falter verliert Laim, ja ganz München ein Original, der einen Großteil seines Lebens der Münchner Kunst und Kultur gewidmet hat. Er hat Menschen zusammengebracht - und dafür sagen wir Danke. Er wird fehlen.

Foto: Silvia Werhahn

Engagement im Ehrenamt - Sprechstunde des Freiwilligen-Zentrums der Caritas in der Stadtbibliothek Laim

Engagement im Ehrenamt - Sprechstunde des Freiwilligen-Zentrums der Caritas in der Stadtbibliothek LaimImmer mehr Menschen haben das Bedürfnis, sich im Rahmen eines Ehrenamtes bürgerschaftlich zu engagieren. Aufgabe der Freiwilligen-Zentren der Caritas ist es, Menschen beim Suchen und Finden eines passenden Engagements zu begleiten, und zwar münchenweit und trägerunabhängig.

Auch die Münchner Stadtbibliothek unterstützt bürgerschaftliches Engagement. Deshalb bietet das Freiwilligen-Zentrum West mit Sitz in Pasing Engagement-Sprechstunden in der Stadtbibliothek Laim an – an jedem ersten Mittwoch im Monat, immer von 14 – 16 Uhr.
Die nächsten Termine:
Mittwoch 1. Februar
Mittwoch 1. März
Die Beratungsgespräche richten sich an Menschen, die schon konkrete Vorstellungen haben, aber auch an die, die noch nicht so genau wissen, in welche Richtung es gehen soll. Schauen Sie vorbei, lassen Sie sich gleich vor Ort beraten oder vereinbaren Sie einen späteren Beratungstermin.

Das Freiwilligen-Zentrum unterstützt auch Menschen, die eine eigene Idee für ein Projekt oder eine Initiative haben, aber noch nicht genau wissen, wie oder wo Sie sie umsetzen können.

Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist nicht nötig

Infos unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/laim oder 1 27 37 33-0

Weitere Informationen, Weiterbildungen und individuelle Terminvereinbarungen unter: www.freiwilligenzentren-muenchen.de

Die Klötzchen brauchen Hilfe

Die Klötzchen brauchen HilfeIn der seit über 20 Jahren in München-Laim bestehenden Eltern-Kind-Initiative „Die Klötzchen“ werden 13 Kleinkinder im Alter von 1,5 bis 3 Jahren liebevoll betreut. Die Eltern sind Mitglieder im gemeinnützigen Verein „Die Klötzchen e. V.“ und übernehmen ehrenamtlich alle Aufgaben der Verwaltung und Organisation – von Geschäftsführung und Finanzen bis hin zu Reparaturen, Wäsche- und Einkaufsdienst.

"Die Klötzchen" befinden sich in einem ehemaligen Ladenlokal im EG eines Wohnhauses. Den Kindern stehen zwei Räume und der Hof zur Verfügung. Im Hauptraum wird gegessen, gespielt und gebastelt und nebenan gibt es noch einen Schlafraum. Auf der Hoffläche ist Platz um mit den Fahrzeugen umher zu sausen, für die Sandkiste und unser Spielhaus. Die engagierten Eltern kümmern sich immer wieder um die Pflege der Räumlichkeiten und die anstehenden Reparaturen.

Für diverse Neuanschaffungen wie ein neues Spielhaus, eine Spülmaschine, Musikinstrumente, Betten und Bettzeug, einer Spielküche und einem neuen Teppich sind "Die Klötzchen" auf Hilfe angewiesen und haben eine Spendenaktion ins Leben gerufen - bei der schon einiges zusammengekommen ist, aber es muss noch mehr werden, um alle Wünsche zu erfüllen. Es wäre schön, wenn sich noch viele Laimer engagieren und die geplanten Neuanschaffungen möglich machen.

Achse im Wandel - großes Interesse zur Eröffnung der Fotoausstellung

Achse im Wandel - großes Interesse zur Eröffnung der FotoausstellungEs ist eines der größten und langwierigsten Fotoprojekte in München: Seit 20 Jahren wird die bauliche Entwicklung und Umgestaltung des Areals vom Pasinger Bahnhof bis zum Hauptbahnhof fotografisch begleitet. Ein Fotoprojekt der Münchner Volkshochschule unter der Leitung von Werner Resch dokumentiert, wie sich München entlang der Landsberger Straße verändert hat.

Ein etwa 173 Hektar großes Gebiet wurde völlig neu gestaltet - und das hat das Stadtbild und die Skyline Münchens verändert. Neue Wohn und Gewerbegebiete sowie Grün- und Erholungsflächen sind entlang der acht Kilometer langen Achse entstanden - und es wird immer noch gebaut.

Die beteiligten Fotografinnen und Fotografen Anne Menke-Schwinghammer, Verena Reindl, Martin Reindl, Werner Resch, Wolfgang Schmitz, Detlev Schünke, Josef Stöger und Reinhold Wilke interpretieren auf ihre persönliche Art und Weise den Veränderungsprozess. Ihre Arbeiten zeigen die vielfältigen visuellen Aspekte des Themas Umbruch und Wandel, von der klassischen Dokumentation und Architekturfotografie bis zu Bildern, die anhand von Spuren und Details die Veränderung symbolisieren. Die Vielfältigkeit der Aufnahmetechniken, Perspektiven und Bildsprachen macht dieses Fotoprojekt einzigartig - auch wegen der vollständigen Dokumentation von Anfang an.

Das Interesse an der Fotodokumentation ist groß und so kamen rund 150 Besucher zur Ausstellungseröffnung am 8. Dezember 2022 in der Pasinger Fabrik. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Bürgermeisterin Verena Dietl, die auch selbst im Münchner Westen verwurzelt ist.

Kirsten Kleie, Fachgebietsleiterin Fotografie bei der Münchner Volkshochschule, stellte das Fotoprojekt im Detail vor und erläuterte die Historie der Arbeiten, aber auch die außergewöhnlichen Leistungen der Fotografinnen und Fotografen um Werner Resch, der auch selbst als Dozent für Fotografie bei der MVHS tätig ist - und das seit 25 Jahren.

Zur Ausstellung gibt es einen umfangreichen Fotokatalog, der im Franz Schiermeier Verlag erschienen ist. Zudem gibt es bis Ende Januar rund um die Ausstellung vielfältige Veranstaltungen und Vorträge.

Die Fotoausstellung "Achse im Wandel - Hauptbahnhof, Laim, Pasing 2002 bis 2022" kann in der Pasinger Fabrik, August-Exter-Straße 1, 81245 München, besucht werden. Ein weiterer Ausstellungsraum befindet sich im MVHS-Stadtbereichszentrum West, Bäckerstraße 14, 81241 München. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 20:00 Uhr, Samstag, Sonntag von 09:00 bis 17:00 Uhr, während der Weihnachtsferien ist die Ausstellung geschlossen!

Der Eintritt kostet 4 Euro.

Foto: Annette Hempfling

Personalengpass: Tram 29 entfällt bis auf Weiteres

Personalengpass: Tram 29 entfällt bis auf WeiteresNach den Anpassungen des Busfahrplans im Oktober aufgrund von Personalmangel muss die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) jetzt auch den Fahrplan bei der Tram anpassen – die Linie 29 entfällt vorerst bis Ende Februar.

Fahrzeugausfälle wegen Mangels an Werkstattpersonal
Im Unterschied zum Bus fehlt es bei der Tram nicht am Fahrpersonal, sondern an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Werkstätten. Grund dafür ist ein deutlich erhöhter Krankenstand sowie der Mangel an Fachkräften. Das führt unter anderem dazu, dass Schadwagen nicht mehr in der gewohnten Zeit repariert und Fristarbeiten nicht mehr rechtzeitig durchgeführt werden können.

Einschränkungen sollen so gering wie möglich ausfallen
Die Situation hat in den vergangenen Wochen zunehmend zu ungeplanten Ausfällen bei der Tram zu geführt. Damit die Ausfälle für die Fahrgäste besser planbar sind, konzentriert die MVG diese auf der Linie 29.

„Es ist eine missliche Situation, notwendige Kapazitäten nicht mehr bereitstellen zu können. Trotzdem werden wir versuchen, die Einschränkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich ausfallen zu lassen. Die Linie 29 kann ersatzlos entfallen, ohne dass ein Abschnitt nicht mehr bedient wird. Ein Parallelverkehr durch die Linien 18, 19, 20 und 21 ist stets gewährleistet. Wir kompensieren den Ausfall so weit wie möglich durch den verstärkten Einsatz längerer Fahrzeuge auf den Linien 19 und 20“, sagt Oliver Glaser, Leiter Betrieb Schiene bei der MVG.
Der Personalengpass bei den Busfahrerinnen und Busfahrern besteht weiterhin. Das Bus-Angebot bleibt ebenfalls vorerst bis Ende Februar reduziert.

Foto: Fentriss (MünchenWiki)

Historischer Verein: Keine Hochhaustürme an der Friedenheimer Brücke!

Historischer Verein: Keine Hochhaustürme an der Friedenheimer Brücke!Der Historische Verein Laim bittet die Stadt, sich dafür einzusetzen, dass die geplanten Hochhaustürme an der Friedenheimer Brücke nicht umgesetzt werden dürfen. Das ganze Areal muss bürgerfreundlicher und mietergerechter umgeplant werden.

Begründung:
155 m hohe Türme an dieser Stelle verschandeln nicht nur das Stadtbild, sondern erzeugen auch für Laim neue und extrem hohe Verkehrsströme. Die gesamten Verkehrsströme Richtung Südosten und Westen können nur über die Friedenheimer Brücke und damit über Laim abgewickelt werden. Das führt hier in Laim zu einem Stop-and-Go-Verkehr auf zahlreichen Straßen. Die bestehenden Verkehrslinien der MVG im Einzugsbereich sind schon jetzt überlastet. Es ist auch nicht erkennbar, wo und wie die bestehende Infrastruktur verbessert werden könnte.
Die Sichtachse vom Nymphenburger Schloss wird gestört.

Entgegen vielen Meinungen, Hochhäuser würden den Wohnungsmangel lindern, muss festgestellt werden, dass die Wohnungen in diesen Türmen für einen normal verdienenden Haushalt nicht bezahlbar sein werden. Diese Wohnungen werden von Reichen, die in München ihr Geld anlegen wollen, gekauft und zu horrenden Preisen vermietet werden, oder als Zweit- und Drittwohnung genutzt, also die meiste Zeit leerstehend bleiben. Mindern diese Wohnungen den Wohnungsmangel?

Hochhäuser tragen auch entgegen der Aussage von Investoren nicht zu mehr Grün bei - im Gegenteil, die Asphaltierung von Flächen wird erhöht. Auch die erhöhten Anforderungen an den Brandschutz erfordern rund um die Türme ausgedehnte befestigte Flächen, die auch nicht bepflanzt werden dürfen.

Die Verschattung durch 155 m hohe Türme reicht, wie von Fachleuten berechnet, über 250 m weit, also bis nach Laim hinein. Die auf den Entwürfen rund um die Türme zu sehende Bepflanzung lässt sich aufgrund der vorher genannten Gründe und der tiefen Verschattung im Umkreis von etwa 150 m so in keinem Fall realisieren.

Aufgrund der enormen Anforderungen an Statik und technischen Bedarf ist ein Hochhausbau alles andere als umweltverträglich: Es ist ein enormer Bedarf an Beton und Stahl vonnöten. Fachleute haben außerdem errechnet, dass Hochhäuser energetisch "der absolute Wahnsinn" sind.

Wird erst einmal der Bau einer solchen Anlage genehmigt, ist er das Startsignal für andere Investoren, an anderen Stellen in der Stadt ähnliche Projekte durchzusetzen. Dann wird auch unser Stadtteil Laim von solchen Monsterbauwerken nicht verschont bleiben.

Margit Meier
Historischer Verein Laim


Vernissage der Ausstellung "Minimalismus in der Fotografie" der BSW Fotogruppe München

Vernissage der Ausstellung Reduzierung auf das Wesentliche, eine klare Bildsprache, ausgewogene Gestaltung, plakative Wirkung durch gezielte Anwendung von Farben, Formen und Kontrasten, gegenständlich oder abstrakt. Das alles zeichnet minimalistische Fotos aus. Merkmale, die besondere, ausdrucksstarke und ungewöhnliche Bilder entstehen lassen. Fotos, die man länger betrachtet, Bildinhalte, die man auf sich einwirken lässt, die die Fantasie anregen, die kleine Geschichten erzählen.

Fotos, die Stimmungen wiedergeben und Emotionen wecken, die vielleicht auf den ersten Blick leer wirken, in die man sich beim zweiten Blick hineindenkt und darin versinkt.

Wir laden Sie ein, mit uns und unseren Bildern die wunderbare und faszinierende Welt des Minimalismus zu entdecken.

Auch unser Laimer Fotograf Josef Stöger ist wieder mit einigen Werken vertreten.

Vernissage in der Cafeteria des ASZ Laim
Mittwoch, den 21. September 2022 ab 14:30
Kiem-Pauli-Weg 22
80686 München

Foto: Josef Stöger

Volleyball "just for fun"

Volleyball Alle, die Lust haben, den ersten Arbeitstag in der Woche sportlich ausklingen zu lassen, sind herzlich zu einer Runde Volleyball beim 1.MCAG eingeladen.
Hier, in der Turnhalle 1 der Droste-Hülshoff-Grundschule, treffen sich Hobbyspielerinnen und Hobbyspieler zum Pritschen und Baggern.
Interessierte sind immer willkommen und können jederzeit im Rahmen einer kostenfreien Probestunde mitspielen.

Montag 20:30 - 22:00 Uhr (außer Schulferien)
Übungsleiter: Herr Mudi Abadi

Info und Anmeldung: Tel.: 089-23028994 und www.muenchner-gesundheitssport.de
Ort: Turnhalle 1 der Grundschule an der Droste-Hülshoff-Str. 9

Hula-Hoop für Kinder von 6 bis 13 Jahren

Hula-Hoop für Kinder von 6 bis 13 JahrenDer 1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V. bietet ganz neu ab 13.7. jeden Mittwoch von 16 Uhr bis 17 Uhr die Sportart "Hula-Hoop" in der Turnhalle der Droste-Hülshoff-Grundschule für Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren an. Alle interessierten Kinder sind herzlich dazu eingeladen, im Rahmen einer kostenfreien Probestunde mit Trainerin Tanja zu "hullern".

Anmeldungen werden unter sport@muenchner-gesundheitssport.de erbeten.

Der 1. MCAG wurde 1961 von Angestellten des Kultusministeriums ins Leben gerufen. Der Verein ist Mitglied im BLSV und hat über 600 Mitglieder.

Zur Ausübung des Sports stehen in Laim die Sportstätten des Ludwigs-Gymnasiums, der Volksschule an der Droste-Hülshoff-Str. 9 sowie der Staatl. Realschule Mchn I, Droste-Hülshoff Str. 5 zur Verfügung.

Das Sportprogramm des Vereins ist entsprechend dem Namen und der Zielsetzung ausschließlich gesundheitsorientiert. Es wird kein Leistungs- oder Wettkampfsport betrieben. Alle Riegen werden von gut ausgebildeten und fachlich qualifizierten Übungsleitern betreut. Regelmäßige Fortbildung der Übungsleiter/innen sorgen für ein ganzheitliches und ansprechendes Sportprogramm.

Über das Sportangebot hinaus kümmert sich der Verein im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Schule und Sportvereinen, um die Mittagsbetreuung an der Grundschule Droste-Hülshoff-Straße. Die Mittagsbetreuung wurde zu Schulbeginn 1999 vom 1. MCAG des Rektors und des Elternbeirates ins Leben gerufen. Anders als in anderen Mittagsbetreuungen wird der Schwerpunkt auf körperliche Bewegung gesetzt.

Weitere Informationen auf der Homepage des 1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport.

Foto: Cottonbro

 Culture Options

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Corona-Krise - wie geht es weiter?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

» 02.02. Bilderausstellung
» 02.02. WAS MAN VON HIER AUS SEHEN KANN
» 02.02. Nordic-Walking II
» 02.02. Rückenfitness und Schwimmen
» 02.02. BABYLON - RAUSCH DER EKSTASE
» 02.02. THE BANSHEES OF INISHERIN
» 03.02. MRS. HARRIS UND EIN KLEID VON DIOR
» 03.02. ACHT BERGE
» 03.02. BluBanda - Jazz & MashUp Orchestra
» 04.02. DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE 2
» 04.02. DER GESTIEFELTE KATER: DER LETZTE WUNSCH
» 05.02. DIE INSEL DER ZITRONENBLÜTEN
» 05.02. DER RÄUBER HOTZENPLOTZ
» 05.02. TENOR: EINE STIMME - ZWEI WELTEN
» 05.02. Kretische Tänze
» 06.02. Nordic-Walking
» Kalender
» Alle 430 Termine

glowing.nature

Lokalnachrichten

Nutzer von Elektrorollern - Hirnlos oder Absicht?

Nicht nur Ärgernis, sondern auch Unfallquelle sind immer wieder Elektroroller, die wie hi...
» Weiterlesen

Heitere Orgelwerke am Faschingssonntag mit Thomas Rothfuß in St. Stephan

Am Sonntag, dem 19.02. um 18 Uhr findet in St. Stephan (Zillertalstr. 47) das beli...
» Weiterlesen

Widerstand gegen Polizeibeamte

Am Sonntag, 29.01.2023, gegen 19:00 Uhr, fiel ein 20-jähriger Mann in der S-Bahn Linie 3 ...
» Weiterlesen

Informationscafé Ehrenamt

Informationscafé Ehrenamt im Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau am M...
» Weiterlesen

Zimmerbrand in Laim

Eine Laimer Wohnung ist nach einem Zimmerbrand nun unbewohnbar.

In einer Wohnanlage am ...
» Weiterlesen

Einbruch in Einfamilienhaus

Laim: Am Dienstag, 17.01.2023, verständigte eine Anwohnerin den Polizeinotruf 110, da in ...
» Weiterlesen

88. Unternehmerstammtisch Laim: Tag der offenen Tür im Filmstudio LANIZmedia

...
» Weiterlesen

Gutscheinbuch.de Freizeitblock Bayern Süd - LAIM-online verlost wieder 3 Exemplare

Der Gutscheinbuch.de Freizeitblock 2023 für Bayern Süd, eine Broschüre der Vert...
» Weiterlesen

Endlich wieder Tanzball in St. Stephan München-Sendling

Nach zweijähriger Coronapause heißt es am Samstag, dem 21.01.2023 endlich wieder „Let...
» Weiterlesen

Mehrere Einbrüche in Laim

Laim: Am Montag, 16.01.2023, zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr, kam es im Stadtteil Laim zu...
» Weiterlesen

Seniorenkino im Neuen Rex

Die Seniorenvertretung Laim lädt am Freitag, dem 27.01.2023 ein zur Senioren-Film...
» Weiterlesen

Einbruch in Einfamilienhaus

Laim: Am Mittwoch, 11.01.2023, gegen 19:15 Uhr, kehrte eine 55-jährige Frau mit Wohnsitz ...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden