Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3586 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

adpianum. Klavierschule

Letzter Inserent:
1A Car Care
Fürstenrieder Straße 244

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation
WEIN.GUT München-LaimWEIN.GUT München-LaimFenster schliessen

Herzlich willkommen bei LAIM-online.de

Präsentation des Laimer Almanachs 2018/2019

Präsentation des Laimer Almanachs 2018/2019Seit vielen Jahren gibt der Historische Verein Laim den "Laimer Almanach" heraus - eine Zusammenstellung von akribisch recherchierten Fakten und Zeitdokumenten aus der Geschichte Laims und des Münchner Westens. Die neue Ausgabe erscheint am 24. Oktober und wird feierlich in der Stadtbibliothek Laim in der Fürstenrieder Straße 53 vorgestellt. Der "Laimer Almanach 2018/2019" kann an diesem Abend von Besuchern erstmals käuflich erworben werden - im Buchhandel bereits vergrif... ...

» Weiterlesen

In Loam bin i dahoam: Laim ist ein Stadtteil von München und LAIM-online ist Stadtteilinformation pur - schnell, einfach und für Menschen gemacht, die im Münchner Westen leben, arbeiten oder zu Gast sind.

Branchen-Verzeichnis Laimer Firmen, wichtige Laimer Adressen und Rufnummern, Kleinanzeigen, interessante Lokalnachrichten mit Schwerpunkt Stadtbezirk 25, Forum zu Themen, die für Laim und Umgebung von Interesse sind, Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Events und Terminen in Laim und dem Münchner Westen.
Mit 2 Mausklicks zu der von Ihnen benötigten Information. Technisch auf dem neuesten Stand und zugänglich auch für unsere sehbehinderten Besucher.

Hier kostenlos eintragen!

Bald Tempo 30 in der Von-der-Pfordten-Straße

Bald Tempo 30 in der Von-der-Pfordten-StraßeAuch wenn die Von-der-Pfordten-Straße im Westen Laims nicht zu den Verkehrsbrennpunkten gehört - zu Stoßzeiten ist dort immer wieder ordentlich was los und viele Autofahrer sind recht zügig unterwegs, trotz Verkehrsinsel. Und weil auch ein Kinderspielplatz, eine kleine Parkanlage und nicht zuletzt das Laimer Jugendzentrum am Straßenrand zu finden sind, soll nun im Bereich zwischen Gotthard- und Agnes-Bernauer-Straße eine Tempo-30-Zone eingerichtet werden.

Auch sind ein Seniorenheim und Kitas in der Nähe und viele Kinder nutzen auch die Sportanlagen, die sich ums Eck in der Valpichlerstraße befinden. Diese Gesamtsituation dürfte die Stadt bewogen haben, an dieser Stelle für eine Tempobegrenzung zu sorgen. Man wolle mit einem niedrigen Geschwindigkeitsniveau im Nahbereich der Kindereinrichtungen dafür sorgen, mögliche Unfallgefahren zu minimieren - so das Kreisverwaltungsreferat. Der Bezirksausschuss Laim stimmte in seiner letzten Sitzung mehrheitlich für das Vorhaben.

Eingeschlossen in die Tempobegrenzung ist auch die westliche Nebenfahrbahn zwischen Gotthard- und Valpichlerstraße - zumindest zwischen 7 und 18 Uhr. Schneller sollte auf dem Straßenpflaster dort aber ohnehin nicht gefahren werden.

Laim hat gewählt

Laim hat gewähltDas statistische Amt München hat die vorläufigen Wahlergebnisse in München bekanntgegeben - somit wissen wir auch, wie Laim gewählt hat. Im Großen und Ganzen spiegelt sich im 25. Stadtbezirk all das wider, was am Wahlabend an Prognosen und Hochrechnungen durch die Medien geisterte.

In Laim waren 34449 Bürger wahlberechtigt, 23995 haben davon auch Gebrauch gemacht. 10019 hatten schon vorher ihre Stimme per Briefwahl abgegeben, 13976 sind in die Laimer Wahllokale gegangen. Dort war der Andrang gegenüber den Vorjahren recht groß, die Wahlbeteiligung ergibt sich aus den vorgenannten Zahlen und beträgt 69,7 Prozent. Zum Vergleich: Die Wahlbeteiligung in Gesamt-München lag bei 72,5 Prozent.

418 Stimmberechtigte haben ihren Wahlzettel ungültig gemacht oder falsch ausgefüllt - was auf dasselbe hinausläuft.

Richtig abgesahnt haben die Grünen, die mit 29,2 Prozent in Laim ein Ergebnis eingefahren haben, welches noch einmal weit über dem Landesdurchschnitt liegt. Gefolgt von der CSU, die 11866 und damit 25,1 Prozent der Wählerstimmen für sich gewinnen konnte. Bei der SPD ist der Abwärtstrend längst nicht so dramatisch wie im Gesamtbild der Landtagswahl - 6783 Laimer haben die Sozialdemokraten gewählt, das sind immerhin 14,4 Prozent. Die Freien Wähler konnten mit 6,1 Prozent in unserem Stadtteil nur verhalten punkten und liegen noch unter der FDP, die immerhin 3411 Stimmen und damit 7,2 Prozent abgreifen konnten.

Die AfD konnte in Laim kein wirklich fulminantes Ergebnis einfahren - 3129 Laimer, das sind 6,6 Prozent, haben sich für die Blauen begeistern können.

Die Linke ist mit immerhin 5,6 Prozent dabei, die Bayernpartei konnte mit 549 Stimmen und 1,2 Prozent die Laimer anscheinend nicht wirklich überzeugen. Dieses Bild geben auch die übrigen Parteien ab - ÖDP 1,9, Piraten 1,0, mut 0,3, Die Humanisten 0,1, Die Partei 0,3, Gesundheitsforschung 0,1, Tierschutzpartei 0,6 und die Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer 0,2 Prozent. Für die Liberal-Konservativen Reformer - das ist die Partei des ehem. AfD-Gründers Bernd Lucke - interessierten sich nur 23 Laimer, was am Ende bei 0,0 Prozent herauskommt. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass von den "kleinen" und "ganz kleinen" Parteien einige nicht oder nur teilweise mit Erststimme angetreten sind.

Wir sind gespannt, wie sich das Wahlergebnis und die kommenden Konstellationen im bayerischen Landtag auf unsere Stadt, unseren Stadtteil Stadtteil und die Stadtteilpolitik auswirken - die nächsten Kommunalwahlen kommen wahrscheinlich schneller, als viele wahrhaben wollen.

Grafik: LAIM-online

Süßer Hundewelpe vor Müllcontainer gerettet

Süßer Hundewelpe vor Müllcontainer gerettetEiner aufmerksamen 15-jährigen Anwohnerin aus Laim verdankt dieser süße Hundewelpe sein Leben. Am Donnerstag, 11.10.2018, entdeckte sie den etwa 6 Wochen alten Mischlingswelpen in einer verschnürten Plastiktüte vor einem Müllcontainer und übergab ihn einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion 15/Sendling.

Eine Ärztin der Tierrettung stellte trotz der widrigen Umstände einen guten Gesundheitszustand des Welpen fest. Er durfte die Nacht zuhause bei der Sendlinger Polizeioberkommissarin Lena B. verbringen. Im Bekanntenkreis der Sendlinger Polizistin fand sich eine Familie mit Welpenerfahrung und großem Garten, die dem Welpen vorläufig ein hoffnungsvolleres Zuhause geben wird.

Die Sendlinger Polizei erstellte eine Strafanzeige nach dem Tierschutzgesetz gegen den bisher unbekannten Täter. Wer hat am Donnerstagabend im Bereich des Pfrontener Platzes entsprechende Beobachtungen gemacht ? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 15/Sendling, Tel. 089/743560.

[Anzeige] Musik für Kleinkinder

Musik für KleinkinderMusikalische Frühpädagogik für Kleinkinder mit einem Elternteil

Nicht nur Erwachsene lieben es, Musik zu hören - auch Kleinkinder fühlen sich mit Klängen, Tönen und Harmonien wohl. Ganz besonders dann, wenn mit kindgerechten Instrumenten Töne und Geräusche selbst erzeugt und dabei Wechselwirkungen beobachtet und Erfahrungen gemacht werden können.

Musikalische Frühförderung unterstützt das Körperbewusstsein, schult Gehör und Rhythmusgefühl - und vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten, von denen die Kinder auch später noch im Jugend- oder Erwachsenenalter profitieren.

Im Pfarrheim Fronleichnam in der Senftenauerstraße 111 gibt es seit knapp anderthalb Jahren einen Kursus für Musikalische Frühpädagogik. Die von der Laimer Diplom-Musik-Frühpädagogin Annegret Konrath entwickelten Kurse eignen sich für Kleinkinder zwischen 8 Monaten und 3 Jahren, ein Elternteil muss bei den Kursen dabei sein und wird ins musikalische Geschehen eingebunden. So wird die angeborene Musikalität der Kinder gepflegt, die Sinne für Musik werden geweckt und geschärft. Die Eltern werden dazu angeregt auch zu Hause mit den Kindern zu singen, zu tanzen oder einfach zu lauschen.

Wo: Konferenzraum des Pfarrheimes Fronleichnam, Senftenauerstr. 111 (Laim, nähe Willibaldstr.)
Wann: Jeden Donnerstag 16:30 Uhr, Einstieg jederzeit möglich
Anmeldung unter 089-5806187

Es unterrichtet: Frau Annegret Konrath, Dipl. Mus. Frühpädagogin, konzertierende Harfenistin und Dozentin
Kosten: 25 € pro Monat (bei Gruppen unter 10 Teilnehmern 30 €)

Münchner Impressionen

Münchner ImpressionenFotoausstellung "Münchner Impressionen" - der BSW Fotogruppe München im ASZ Laim

Die BSW Fotogruppe München und das ASZ Laim laden Sie am 11. Oktober ein, München wieder oder neu kennen zu lernen. Die BSW-Fotokünstler zeigen Bilder von bekannten Gebäuden und Plätzen in der Landeshaupstadt, wie Sie sie noch nicht gesehen haben. Die Fotos sind zum Teil so einzigartig aufgenommen worden, dass man gerne zweimal hinschaut. Die Fotografen haben nicht nur Fotos geschossen, sondern viele von den Bildern als Puzzle, als Collage, als Spiegelung oder in vielen anderen Formen und Facetten bearbeitet und gestaltet. Viele beeindruckende und aufregende Nachtaufnahmen runden die Ausstellung ab.

Insgesamt umfasst die Ausstellung 33, meist großformatige Bilder. Auch der Laimer Fotograf Josef Stöger hat wieder Bilder bilder beigesteuert.

Die BSW Fotogruppe München bedankt sich beim Bahn-Sozíalwerk und bei Hans-Peter Pinck vom ASZ Laim, die diese außergewöhnliche Ausstellung möglich gemacht haben.

Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie die Fotoausstellung "Münchner Impressionen"!

Vernissage 11. Oktober 18:30.

Alten- und Service-Zentrum Laim
Kiem-Pauli-Weg 22
80686 München

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Foto: Peter Bullinger

Kreative in Laim - Sabine Haag / HAAG Kommunikationsdesign

Kreative in Laim - Sabine Haag / HAAG KommunikationsdesignWann immer visuelle Werbung realisiert wird, wenn es um die Optik von Verpackungen geht, wenn Firmendaten anschaulich dargestellt werden müssen oder in einem öffentlichen Gebäude Etagen, Abteilungen und Fluchtwege mit Piktogrammen visualisiert werden - dann sind Kommunikationsdesigner/innen im Spiel.

Eine davon ist seit nahezu 15 Jahren in Laim sesshaft und versorgt kleine wie große Unternehmen mit moderner und pfiffiger Grafik für Werbung, Präsentation und Außendarstellung. Sabine Haag hat in ihrer Laufbahn schon unzählige Firmen mit Drucksachen und Geschäftsausstattung versorgt, hat Verpackungen für Nahrungsmittel entworfen, Hochglanz-Broschüren, Flyer und Plakate gestaltet und sich darum gekümmert, dass Unternehmen auch im Internet "gut rüberkommen". Denn dort gelten ganz ähnliche Qualitätsgrundsätze wie im Printbereich, was von vielen reinen Internet- und IT-Firmen aber oftmals übersehen werde - ist die studierte Grafikdesignerin überzeugt.

In ihrem Studio über den Dächern von Laim entstehen kleine Kunstwerke, die sich nachhaltig in das Gedächtnis der jeweiligen Zielgruppe einbrennen - und dabei werden immer wieder auch mal neue Wege beschritten oder Techniken genutzt, die man in der Werbung erst einmal nicht erwarten würde.

"Mein aktueller Auftrag kommt von einem geschätzten Geschäftsmann und Visionär. Für sein neues Produkt entwickle ich gerade eine Marke, die optisch eine starke Anziehungskraft besitzt. Uns ist hier ein echter Eyecatcher gelungen. Das macht natürlich um so mehr Spaß, weil ihm bereits jetzt die ersten Testkäufer das Produkt aus den Händen reißen." freut sich Sabine Haag, die gerade vor ihrem rieseigen Bildschirm sitzt und das komplette Layout für ein neues Medizin-Produkt entwirft.

"Als Designer beherrsche ich mein Handwerkzeug, ob mit dem Bleistift oder digital. Mein Erfolgsrezept liegt jedoch darin, mit viel Empathie an ein Projekt heranzugehen - um die Sache, den Auftraggeber und seine Zielgruppe zu verstehen."

Kunden aller Branchen und Gewerke verlassen sich auf Sabine Haags Expertise und ihre langjährige Erfahrung. Handwerk und Industrie sind ebenso in ihrer Kundenliste vertreten wie Unternehmensberater, Mediziner, Juristen und Künstler - sie alle verlassen sich auf ihren Blick fürs das Wesentliche und ihr sicheres Händchen bei der Umsetzung auch hochkomplexer Aufgaben.

"Sehr oft stehe ich vor der Herausforderung, komplizierte Sachverhalte zu visualisieren. In diesen Fällen geht es darum, Nachvollziehbarkeit und Verstehen herbeizuführen. Also: Ist es verständlich? Kommuniziert es? Kommt die Botschaft an?" Das sind für Sabine Haag die Schlüsselfaktoren für gutes Kommunikationsdesign. "Design ist nicht dafür da, die Dinge aufzuhübschen. Das wäre ein Job für Dekorateure. Gestaltung befasst sich mit Funktion, Anwendung, Kommunikation und Emotion. Das klingt erst mal sehr sachlich. Doch bereits mit den ersten Entwürfen geht es meistens richtig ab. Da wird diskutiert, gerungen und da werden richtig gute Ideen entwickelt - besonders auch auf Auftraggeberseite. Wir erleben es nicht selten, dass der Auftraggeber in dieser Phase von seinem Vorhaben zum ersten Mal selber richtig begeistert ist." Eine Begeisterung, die ansteckend wirkt.

Für viele Mittelständler gehören Bewegtbilder - also Erklärfilme, Image- oder Werbevideos - zum Marketing-Mix und Sabine Haag hat sich auf die neuen Anforderungen eingestellt. Im eigenen Trickfilmstudio entstehen kleine Clips, die aufmerksamkeitstark Dienste erläutern, Produkte erklären oder einfach nur zur viralen Verbreitung von Unternehmensinformationen via Youtube, Facebook und Co beitragen, einem Bereich, der gerade für Kleinunternehmen ein riesiges Entwicklungspotential verspricht - und doch vielfach noch immer "Neuland" darstellt.

"Visuelle Kommunikation löst immer etwas aus. Professionelles Design schafft einen echten Mehrwert für eine Idee, ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein ganzes Unternehmen. Und das alles lässt sich am Ende einfach besser verkaufen."

Weitere Informationen zu Kommunikationsdesign, zum Handwerk und zu Designstrategien finden Sie auf der Homepage von HAAG Kommunikationsdesign.

Neue Alte Heimat - Porträt einer sozialen Siedlung

Neue Alte Heimat - Porträt einer sozialen SiedlungAusstellung in der Stadtbibliothek Laim vom 17. Oktober bis 23. November
Ausstellungseröffnung 17. Oktober 19.30 Uhr


Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer besonderen Siedlung, präsentiert von denen, die hier leben, und denen, die mit ihnen und für sie arbeiten - nach einer erfolgreichen Buchpräsentation in der Stadtbibliothek Laim entstand die Idee, die Bilder des Buchs noch einmal großformatig als Fotoausstellung im Stadtteil zu präsentieren.

Mitten in München, einer Stadt, die ein Synonym ist für Wohnraumnot und explodierende Mietpreise, gibt es seit über 50 Jahren eine Siedlung, die aus Solidarität mit Bedürftigen und Geflüchteten errichtet wurde.
Durch mangelnden Informations- und Interessenaustausch geriet sie über viele Jahre in Vergessenheit. Begleitet und unterstützt vom Trägerverein Jane Addams Zentrum e.V. (jaz) setzen sich ihre Bewohnerinnen und Bewohner heute engagiert und selbstbewusst für ihre Interessen ein, arbeiten erfolgreich mit Planung, Verwaltung und Politik zusammen und gestalten aktiv ihr Zusammenleben.
Im letzten Herbst ist ein kleines Buch erschienen, das diesen Prozess in Wort und Bild liebevoll dokumentiert: „Neue Alte Heimat: Porträt einer sozialen Siedlung“. Herzstück des Buchs sind die Porträts der Bewohnerinnen und Bewohner, die hier selbst zu Wort kommen: Mit ihren Sorgen und Sehnsüchten und den Geschichten und Wünschen, die sie mit „ihrer“ Siedlung verbinden.
Das Buchprojekt ist, aufbereitet zu einer Fotoausstellung, nun noch einmal in der Stadtbibliothek Laim zu sehen.

Die Ausstellung ist vom 17. Oktober bis zum 23. November in der Stadtbibliothek Laim während der Öffnungszeiten zu sehen. Die Ausstellungseröffnung am Mittwoch den 17. Oktober um 19.30 Uhr bietet allen Interessierten noch einmal die Gelegenheit, mit den Machern von Buch und Ausstellung ins Gespräch zu kommen und sich über die spannende und wechselvolle Geschichte der „Neuen Alten Heimat“ auszutauschen. Der Eintritt ist frei.

Foto: Lena Kruse

[Anzeige] SCHELLACK-REVUE: Alles Liebe, Schall & Rauch

SCHELLACK-REVUE: Alles Liebe, Schall & RauchBerlin leuchtet! Was ist so faszinierend an dieser Zeit, an dieser Musik aus den Goldenen Zwanzigern? Allgemeine Aufbruchsstimmung und Sehnsucht nach Wandel! Die Frauen gaben sich freizügiger, die Männer persiflierten ihre Rollen. Es galt immer wieder, in allen Bereichen die Fesseln zu sprengen, auch in den Bereichen der Kunst.

In der Revue "Alles Liebe, Schall & Rauch" geht es wie immer natürlich um das Leben und um die Liebe in all ihren Facetten: Gustav von Schönfrieden, ein gut situierter Mann mittleren Alters liebt es nun mal abwechslungsreich. Ist es denn verwerflich eine Frau für´s Leben und eine für die Liebe zu haben? Laut Brecht hat der Mensch doch das Recht auf Glücklichsein! Was aber bedeutet Glück für Frauen? Einen Liebhaber im Bett und einen Lieben als Mann? Einen wilden Hasardeur oder besser einen einfühlsamen Kümmerer? Frieda und Luise, Hure und Ehefrau begegnen am Ende stets denselben Fragen: Zu wem gehöre ich eigentlich? Wo ist nun der Bel ami? Bin ich von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt oder nun doch in der Nacht nicht gern alleine. Nun, so oder so ist das Leben. Irgendwo auf der Welt gibt’s ein kleines bisschen Glück und ich träum davon in jedem Augenblick.

Von Friedrich Holländer bis Kurt Tucholsky. In einer vergnüglich, sinnlich-nostalgischen Revue präsentieren die Sänger und Musiker des Schellack-Ensembles die berühmten Songs, aber auch Poesie aus dem Berlin der zwanziger und dreissiger Jahre.

3 Konzerte am:
Sa. 13.10.18 im Wirtshaus zum Isartal, Beginn 20:00 Uhr
So. 18.11.18 Iberl Bühne, Beginn 19:00 Uhr
So. 31.12.18 Black Box, Gasteig, Beginn 19:00 Uhr

Weitere Informationen unter www.schellack-ensemble.de

Kursangebote für Kinder im EZETHERA, dem Europäischen Zentrum für Tanztherapie

Kursangebote für Kinder im EZETHERA, dem Europäischen Zentrum für TanztherapieDas 1986 von Susanne Bender gegründete "Europäische Zentrum für Tanztherapie" ist europaweit eine der wichtigsten Institutionen und eine feste Größe in dieser Fachdisziplin. In der Geyersperger Straße 25 steht ein umfassendes Kurs- und Therapieangebot zur Verfügung, viele der Veranstaltungen werden nicht nur von Therapeuten genutzt, sondern sind öffentlich zugänglich.

So gibt es seit Mitte des Jahres auch umfangreiche Tanz- und Theaterkurse für Kinder aller Altersgruppen. Vom "Zwergerltanz" über Ballett bis hin zum Jazztanz erwartet die Kinder (und auch Eltern und Großeltern) ein breites Angebot, bei denen die Kids sich ausprobieren, ihren Körper entdecken oder sich auch einfach mal austoben können.

Wenn Ihre Kleinen Spaß an kreativer Bewegung haben - dann sind Sie im EZETHERA richtig. Auf der Homepage des Zentrums für Tanztherapie gibt es weitere Informationen, das Kursangebot ist auch im LAIM-online Veranstaltungskalender zu finden.

EZETTHERA - Europäisches Zentrum für Tanztherapie
Geyerspergerstraße 25
80689 München

Tel: +49 (0)89 54662431
Fax: +49 (0)89 54662432
Email: info@tanztherapie-zentrum.eu

Stadtbibliothek Laim wieder geöffnet

Stadtbibliothek Laim wieder geöffnetNach einer mehrwöchigen Dachsanierung ist es so weit: ab Dienstag den 18. September ist die Stadtbibliothek Laim (Fürstenrieder Str. 53) wieder geöffnet.

Auf dem begrünten Dach sprießen bereits die Pflänzchen. Genutzt wurde die Schließungszeit auch für Verschönerungsarbeiten in der Bibliothek: Wände erstrahlen in neuem Weiß, der angejahrte Teppichboden ist durch einen neuen in einem frischen Blau ersetzt. Durch eine Umgestaltung des Ausleihbereichs im Erdgeschoß wurde Platz geschaffen für mehr Arbeitsplätze und gleichzeitig noch mehr Aufenthaltsqualität erreicht. Und rechtzeitig zur Wiedereröffnung präsentiert sich auch die Kunden-IT in neuer, verbesserter Form: mit nur einem Mausklick von der übersichtlichen Benutzeroberfläche zu allen digitalen Angeboten der Bibliothek: Internet, Office-Anwendungen, Datenbanken, Online-Zeitungen und -Zeitschriften und vieles andere.

Das Laimer Bibliotheksteam freut sich auf ein Wiedersehen mit den Kundinnen und Kunden zu den gewohnten Öffnungszeiten der Bibliothek Mo, Di, Do, Fr von 10.00 bis 19.00 Uhr, Mi 14.00 bis 19.00 Uhr.

Und als besonderen Service hat die Bibliothek alle Medien, deren Leihfrist in die (verlängerte) Schließungszeit gefallen wäre, noch einmal bis zum 1. Oktober verlängert. Es bleibt also Zeit, den nächsten Bibliotheksbesuch ganz entspannt anzugehen.

Weitere Informationen unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/laim oder Tel. 1 27 37 33-0

Stefanie Zech

Grüner Aktionstag gegen Plastikmüll in Laim und Pasing

Grüner Aktionstag gegen Plastikmüll in Laim und PasingEigentlich ist es schon 5 nach 12. Die Umweltbelastung durch Plastikmüll hat mittlerweile besorgniserregende Ausmaße angenommen. Die "Plastikinseln" im pazifischen Ozean oder die Gefahr durch Mikroplastik in Nahrungsmitteln waren in den vergangenen Monaten mehrmals zentrales Thema in Nachrichtrensendungen, Reportagen und Talkshows.

Während die Industrie noch Ausflüchte sucht und die Politik ganz im Sinne der Industrie zögert, gibt es in der Bevölkerung vielfache Zustimmung: Der Verbrauch von Plasik muss eingeschränkt werden - und da reicht es keinesfalls, Trinkhalme und Luftballons aus den Läden zu verbannen.

Plastik-Alternativen sind längst verfügbar und könnten zumindest teilweise Verpackungen, Behälter oder Kleinteile ersetzen. Darüber informierte der Ortsverband der Grünen letzten Samstag an einem Infostand gegenüber der Laimer Stadtbibliothek in der Fürstenrieder Straße 52. Die Stadtteilgrünen wollten zeigen, welche plastikfreie Alternativen es schon heute zu Dingen des täglichen Bedarfs gibt und stellten umweltfreundliche Möglichkeiten für Getränkeverpackungen vor, die z.B. die sogenannten PET-Flaschen ersetzen könnten.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Ortsverbandes.

Laimer Bücherschrank beliebt bei Literaturkennern und Leseratten

Laimer Bücherschrank beliebt bei Literaturkennern und LeserattenVom Fachbuch bis zum Wörterbuch, von der Weltliteratur bis hin zur Konsalik-Schmonzette, vom riesigen Bildband bis zum Lyrik-Heftchen - im Laimer Bücherschrank ist so ziemlich alles zu finden, was Literaturkenner entweder mild belächeln - oder deren Herzen höher schlagen lässt. Die kostenlose Mini-Bibliothek am Laimer Anger hat sich etabliert und wird gern genutzt.

Ende Juli war der robuste rote und von zwei Seiten zu öffnende Glaskasten eingeweiht worden, seither haben im Laimer Bücherschrank hunderte Bücher Platz gefunden und meistens auch schnell wieder den Besitzer gewechselt. Viele Interessenten verbringen viel Zeit am Laimer Anger, einige hocken sich auf die Mauer gegenüber und schmökern schon mal rein in das Werk ihrer Wahl.

Der Laimer Bücherschrank gibt einen interesanten Einblick in die Lesegewohnheiten der Laimer Bürger. Große und preisgekrönte Werke der Literatur (Auf den ersten Blick: Schiller, Tolstoi, Balzac, Ibsen) sind ebenso zu finden wie Comics und knallbunte Kinderbücher - und jeden Tag gibt es etwas neues zu entdecken. Manchmal ist auch die eine oder andere CD oder DVD mit dabei.

Schauen Sie doch mal vorbei am Laimer Bücherschrank, ganz sicher finden Sie ein Buch, welches Sie schon lange mal lesen wollten oder eines, welches im Handel schon längst vergriffen ist. Und jetzt wo die Abende langsam wieder länger und dunkler werden... viel Spaß beim Lesen!

Foto: Josef Stöger

U5 Verlängerung: Baupläne werden nicht geändert - Bäume in der Gotthardstraße müssen gefällt werden

U5 Verlängerung: Baupläne werden nicht geändert - Bäume in der Gotthardstraße müssen gefällt werdenEin Schock für viele Laimer: Über 700 Bäume entlang der Baustelle für die Verlängerung der U5 müssen gefällt werden - und daran führt auch kein Weg vorbei. So Baureferentin Rosemarie Hingerl auf die Anfrage von Grünen und Rosa Liste, die bereits Ende Juni wissen wollten, ob ein dermaßen drastischer Eingriff in den Baumbestand tatsächlich Laims unumgänglich sei (wir berichteten).

Die Tiefbauarbeiten für den Weiterbau der U5 nach Pasing erfolgen oberirdisch, denn die geplante U-Bahn-Röhre verläuft nur ein paar Handbreit unter der Straßenoberfläche. Ein bergmännischer Vorantrieb wie im Planfeststellungsabschnitt 78 (ab Fischer-von-Erlach-Straße, Kleingartenanlage) sei in der Gotthardstraße nicht realisierbar.

Zudem muss die Lagerung von Baumaterial und die Baustellenversorgung auf sogenannten Baustelleneinrichtungsflächen sichergestellt werden - und das alles in unmittelbarer Nähe der Baumaßnahmen. All das seien Gründe, die eine Fällung der zum Teil über 40 Jahre alten Bäume notwendig mache, so Hingerl in ihren Ausführungen. Auch eine Verlagerung der Trassenführung in die Straßenmitte sei ausgeschlossen - dass der Durchgangsverkehr weitergeführt werde, spiele hingegen eine untergeordnete Rolle. "Durch eine Sperrung der Gotthardstraße und Umverlegung der Buslinie 57 könnten keine zusätzlichen Bäume erhalten werden", so die städtische Baureferentin. Umweltschützer vom Bund Naturschutz hatten gehofft, dadurch zumindest einen Teil der Bäume auf dem 1,2 Kilometer langen Bauabschnitt retten zu können.

So müssen sich Anwohner und Baumfreunde auf einen radikalen Kahlschlag entlang der Gotthardstraße einstellen und nicht wenige werden sich fragen, warum zumindest der teilweise Erhalt des Baumbestandes nicht von Anfang an ein zentraler Teil der Bauplanung gewesen ist. Allerdings muss auch gesagt werden, dass die komplette Planungshistorie öffentlich einsehbar war und ist. Vielleicht besteht trotz allem die Möglichkeit, wenigstens die größten und ältesten Bäume zu retten.

Auch wir haben mit einer Online-Umfrage die Stimmung der Laimer eingefangen. Insgesamt haben 101 Besucher Ihre Stimme abgegeben - das Ergebnis ist recht eindeutig: Die meisten stimmten für den Baumerhalt in der Gotthardstraße. In der folgenden Tabelle sehen Sie die detaillierten Abstimmungsergebnisse der Umfrage zum Thema "U-Bahn-Weiterbau nach Pasing - Baumschutz vor Effizienz?".

AuswahlStimmenGrafikProzent
Je mehr Platz zum Bauen geschaffen wird, um so eher wird der Bau fertig sein. Und um so kleiner wird das Verkehrschaos auf den anderen Straßen in Richtung Westen. Weg mit dem Grünzeug, das wächst nach.8Je mehr Platz zum Bauen geschaffen wird, um so eher wird der Bau fertig sein. Und um so kleiner wird das Verkehrschaos auf den anderen Straßen in Richtung Westen. Weg mit dem Grünzeug, das wächst nach.7.92 %
Etwas mehr Fingerspitzengefühl bitte! Es gibt drei große und naheliegende Ausweichrouten in den Münchner Westen: Ammersee-Autobahn, Agnes-Bernauer-Straße und Landsberger Straße. Wenn die Gotthardstraße für die Bauarbeiten komplett gesperrt wird, könnte wahrscheinlich ein Großteil der Bäume stehenbleiben.73Etwas mehr Fingerspitzengefühl bitte! Es gibt drei große und naheliegende Ausweichrouten in den Münchner Westen: Ammersee-Autobahn, Agnes-Bernauer-Straße und Landsberger Straße. Wenn die Gotthardstraße für die Bauarbeiten komplett gesperrt wird, könnte wahrscheinlich ein Großteil der Bäume stehenbleiben.72.28 %
U-Bahn-Weiterbau? Muss das sein? Wir haben genügend öffentliche Verkehrsmittel nach Pasing und darüber hinaus.3U-Bahn-Weiterbau? Muss das sein? Wir haben genügend öffentliche Verkehrsmittel nach Pasing und darüber hinaus.2.97 %
Ein Ausbau der Fahrrad-Infrastruktur wäre sinnvoller.14Ein Ausbau der Fahrrad-Infrastruktur wäre sinnvoller.13.86 %
Is mir wurscht.3Is mir wurscht.2.97 %

Sperrungen an der S-Bahnstammstrecke

Sperrungen an der S-BahnstammstreckeDie umfangreichen Bauarbeiten an der Stammstrecke sind auch in Laim zunehmend spürbar. Die Bahn als ausführender Bauherr hat für die kommenden Monate Sperrungen und Vollsperrungen angekündigt, die die Reisepläne von sowohl Pendlern als auch Urlaubern ordentlich durcheinanderwirbeln dürften.

Auf der 1. Stammstrecke sind vom 19.-22. Oktober weiträumige Wartungsarbeiten geplant. In dieser Zeit verkehren keine S-Bahnen zwischen Ostbahnhof und Pasing. Aber auch an der 2. Stammstrecke wird schon fleißig gearbeitet. Daher kommt es zu erneuten Sperrungen vom 12.-15. Oktober sowie vom 26.-29. Oktober - dann wird der S-Bahn-Verkehr zwischen Donnersberger Brücke und Laim bzw. zwischen Donnersberger Brücke und Pasing komplett eingestellt.

Mitte September beginnen die Bauarbeiten für den "Arnulfsteg" - ein ambitioniertes Bauvorhaben der Landeshauptstadt. Geplant ist eine über 240 Meter lange Brücke, die den Arnulfpark mit dem Westend verbindet und Fußgängern und Radlfahrern vorbehalten sein wird. Auch die Errichtung dieses Bauwerks wird den Bahnverkehr beeinflussen, vom 14.-17. September wird daher der S-Bahnverkehr zwischen Hackerbrücke und Laim eingestellt.

Und auch am Hauptbahnhof wird saniert. In der großen Bahnhofshalle wird das Hallendach erneuert, im Untergeschoss wird der S-Bahnhof auf Vordermann gebracht. Auch da wird es übers Jahr wohl immer wieder zu massiven Behinderungen kommen - bitte stellen Sie sich darauf ein. Trotz aller Unkenrufe verfügt München über ein gut ausgebautes und noch besser eingespieltes ÖPNV-Netz, selbst bei Stillstand auf der S-Bahnstammstrecke kommt man mit Bussen und U-Bahnen bequem an jeden Punkt der Landeshauptstadt.

AWM führt Bioabfallkampagne fort - kostenlose "Bio-Eimer" in Laim

AWM führt Bioabfallkampagne fort - kostenlose Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) startet am Montag, 3. September, im Rahmen der stadtweiten Bioabfallkampagne "Bioabfall ist großartig" wieder mit der mobilen Bio-Eimerausgabe, diesmal in Laim. Bürgerinnen und Bürger können sich an Standplätzen, zum Beispiel in der Nähe der S-Bahn Haltestelle Laim, am Willibaldplatz, an der Friedenheimer Brücke vor dem Einkaufszentrum oder an der U-Bahn Haltestelle Westendstraße am "Biomobil" des AWM bis Mitte November kostenfrei einen Bio-Eimer für die Küche abholen und sich zum Thema "Bioabfall" umfassend beraten lassen. Auch am Bauernmarkt in Laim ist der AWM an den Freitagen 7. September, 21. September und 5. Oktober jeweils von 8 bis 13 Uhr mit einem Stand vertreten.

Aus den eingesammelten Bioabfällen in der braunen Tonne stellt der AWM Ökostrom, Kompost und wertvolle Blumenerde her, die es an vielen Wertstoffhöfen zu kaufen gibt. Zu viele organische Stoffe landen in München noch im Restmüll, damit ist es nicht mehr möglich, sie für die Herstellung von Ökostrom, Kompost und Erden zu nutzen. Fast 40 Prozent des Restmülls in München besteht aus organischen Abfällen. Kämen diese Abfälle dagegen in die braune Tonne, könnten sie besser und umweltfreundlicher genutzt und verwertet werden.

Um dies möglich zu machen, bittet der AWM darum, keine Plastiktüten, auch keine so genannten "kompostierbaren Biobeutel"in die Bio-Tonne zu werfen. Besser sind unbeschichtete Papiertüten zur Sammlung oder etwas Zeitungspapier im Bio-Eimer.

Seit dem Beginn Bioabfallkampagne "Bioabfall ist großartig" im Frühjahr 2017 hat der AWM bereits über 30.000 Bio-Eimer im Stadtgebiet verteilt, gleichzeitig wurden alle, die an diesem Thema interessiert sind, zu den Bioabfällen beraten. Bio-Eimer sind auch im AWM-Infocenter am Georg-Brauchle-Ring 29 in Moosach, an den 12 Wertstoffhöfen im Stadtgebiet und im Gebrauchtwarenkaufhaus "Halle 2" in Pasing erhältlich. Unter www.awm-muenchen.de/bioabfallkampagne sind alle Termine und Standplätze abrufbar.

Foto: AWM München

 Autowerkstatt Michael Gerzer

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

» 18.10. Balanceakte - 200 Jahre Radfahren
» 18.10. Ausstellung Verkehrsmuseum
» 18.10. Kunstausstellung Peter Koppen
» 18.10. Fotoausstellung "Münchner Impressionen"
» 18.10. Neue Alte Heimat
» 18.10. Nordic-Walking 50plus
» 18.10. Vorlesestunde mit den Lesefüchsen
» 18.10. Eltern-Kind-Kreativer-Tanz ab 2,5 J
» 18.10. Kreativer Kindertanz 4-6 Jahre
» 18.10. Musik für Kleinkinder
» 18.10. Kreativer Kindertanz 6-10 Jahre
» 18.10. Internationaler Wohnzimmerabend
» 18.10. Authentische Bewegung III/18
» 18.10. Rückenfitness und Schwimmen
» 19.10. Laimer Wochenmarkt
» 19.10. Theater für Kinder 6-8 Jahre
» 19.10. Fußball in der Turnhalle
» 19.10. Offener Jugendtreff
» 19.10. Geschichten von kleinen und großen Leuten
» 20.10. The Franz Ensemble
» 22.10. Nordic-Walking
» 22.10. Deutschkurs mit Kinderbetreuung
» 22.10. Zwergerltanz 4-6 Jahre
» 22.10. Kreativer Kindertanz 6-8 Jahre
» 22.10. Ruf des Körpers - Eintauchen im Tanz
» 22.10. Qi Gong Kurs
» 22.10. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 23.10. Offenes Cafe
» 23.10. Spenden- und Tauschbörse
» 23.10. Ballett - Anfänger 4-6 Jahre
» 23.10. Ballett - Fortgeschrittene 7-9 Jahre
» 23.10. Jazztanz 8-10 Jahre
» Kalender
» Alle 518 Termine

Ballettschule Kolibri

Lokalnachrichten

Kasperltheater im Interim

Der Laimer Puppenschrank - initiiert und betrieben von der Familie Rotter-Kumpf - ...
» Weiterlesen

Ergebnisse unserer Wiesn-Umfrage

"Wiesn. Top oder Flop?" haben wir in unserer letzten Umfrage wissen wollen - und das Ergeb...
» Weiterlesen

Wahlkampf-Endspurt in Laim

Am Tag vor der Landtagswahl in Bayern geben auch die Ortsverbände im Münchner We...
» Weiterlesen

Energie-Sprechstunde im Seniorenbeirat

Viele ältere Menschen müssen aufs Geld schauen. Deshalb unterstützen der Seniorenbeirat...
» Weiterlesen

JISR im INTERIM

Während der letzten INTERNALE im Herbst 2017 waren sie schon einmal im INTERIM am...
» Weiterlesen

Hakenkreuz in Unterkunft

Laim: Am Dienstag, 02.10.2018, wurde im Flur einer Unterkunft in Laim ein ca. 15x15 cm gr...
» Weiterlesen

Stromprojekt Fürstenrieder Straße

Die SWM Infrastruktur erweitert das Stromnetz in Ihrem Viertel. Die erforderlichen Tiefbau...
» Weiterlesen

Tag der Deutschen Einheit

Der 3. Oktober wurde als Tag der Deutschen Einheit im Einigungsvertrag 1990 zum ge...
» Weiterlesen

Christustag am 3. Oktober in München

Vortrag von Vishal Mangalwadi und ein Gottesdienst mit Bach-Kantate

S....
» Weiterlesen

Kooperationsveranstaltung mit der Seniorenvertretung Laim - Information zu Vorsorgemöglichkeiten

Die Seniorenvertretung Laim und das ASZ-Laim laden Sie ein, sich über Vorsorgemö...
» Weiterlesen

Verkehrsunfall mit Polizeifahrzeug - eine Person schwer verletzt

Laim: Am Montag, 01.10.2018, gegen 23.05 Uhr, war ein Streifenfahrzeug der Münchner Poliz...
» Weiterlesen

Dialogcafe im INTERIM

Wer kommt, mit dem wird geredet.

Ab Mittwoch, den 10. Oktober gibt es ...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden