Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3628 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

CoNoDi IT-Service

Letzter Inserent:
togather CAFE RESTAURANT
Schwanthalerstraße 160
LAIM-online auf Facebook

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

6534 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern: 1|2|3|4|5|6|7|8|9|10| > | >> 

U5-Verlängerung von Pasing nach Freiham: Planungen gehen voran

U5-Verlängerung von Pasing nach Freiham: Planungen gehen voranDas Baureferat hat den Auftrag bekommen, für die Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 von Pasing nach Freiham ein Vorhalte-Bauwerk für den zukünftigen U-Bahnhof Freiham-Zentrum zu errichten. Darüber hinaus wurden ihm Finanzmittel und Personalressourcen für die weiteren Planungen der U-Bahn-Verlängerungsstrecke genehmigt. Das hat der Bauausschuss des Münchner Stadtrats in seiner Sitzung am Dienstag mehrheitlich vorberatend beschlossen.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Die Zustimmung des Bauausschusses ist ein klares Signal an den neuen Stadtteil und die ganze Stadt: München treibt den ÖPNV-Ausbau voran, er ist das Rückgrat der Verkehrswende. Nach der Verlängerung der U5 nach Pasing, die seit diesem Jahr schon im Bau ist, wird der neue Stadtteil Freiham durch die weitere Verlängerung der Strecke bestmöglich angebunden sein. Mit dem raschen Bau des Vorhalte-Bauwerks für den U-Bahnhof in Freiham erhalten die Bauherren dort Planungssicherheit für ihre Projekte, so dass dort der dringend benötigte Wohnungsbau beginnen kann.“

Seit dem letzten Stadtratsauftrag zur Vorplanung der U-Bahnverlängerung vom Februar 2020 hat das Baureferat die Streckengenehmigung durch die Regierung von Oberbayern eingeholt und die Lagen der zukünftigen U-Bahnhöfe Westkreuz, Radolfzeller Straße, Riesenburgstraße und Freiham-Zentrum untersucht. Nach aktuellem Stand soll die Entwurfs- und Genehmigungsplanung bis Ende 2024 abgeschlossen werden. Dann kann das nötige Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden. Der Strecken-Baubeginn könnte dann noch im Jahr 2029 erfolgen.
In Freiham wird die Stadt nun ein Vorhalte-Bauwerk für den U-Bahnhof Freiham-Zentrum errichten. Ziel dieser Vorhaltemaßnahme ist, dass die angrenzenden geplanten Wohnbauprojekte, die ab 2027 gebaut werden, unbeeinträchtigt bleiben. Noch vor Beginn dieser Bauvorhaben muss der bislang provisorische Autobahnzubringer, der sich teilweise auf den Flächen der späteren Wohnprojekte befindet, im Jahr 2026 verlegt werden. Endgültig wird er über dem künftigen U-Bahn-Bauwerk zu liegen kommen. Dafür sollen die Bauarbeiten an der Vorhaltemaßnahme Bahnhof bis Ende 2025 im Wesentlichen abgeschlossen sein.

Foto: MVG

Eingetragen am 08.12.2022
Quelle: Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München

Schaurige Gesellen - Krampuslauf über Münchner Christkindlmarkt

Schaurige Gesellen - Krampuslauf über Münchner ChristkindlmarktAm Sonntag, 11. Dezember, von 15 bis 17 Uhr, steigt die „wilde Jagd“ über den Münchner Christkindlmarkt. Zum großen Krampus-Schaulauf hat Tom Bierbaumer, Chef der 1. Münchner Krampusgruppe „Sparifankel Pass“, zahlreiche Krampusgruppen aus Bayern, Österreich und Südtirol eingeladen. Insgesamt werden 30 Gruppen mit mehr als 300 Mitwirkenden zu diesem überregional bekannten Spektakel erwartet. Vor den wilden Gesellen, ob Krampus, Perchten oder Klausen, muss sich allerdings niemand fürchten.

Die altbairische Tradition des Krampuslaufens geht zurück auf die christlich-mythologischen Figuren des gütigen Bischofs Nikolaus und seines dunklen Begleiters Krampus, der „schlechte Zeitgenossen“ und „ungezogene“ Kinder straft. In München ist dieser Brauch bereits anno 1740 verbürgt, als sogenannte „Klaubaufe“ vagabundierend durch die Stadt zogen. Heute beleben wieder zahlreiche junge Menschen dieses 500 Jahre alte Brauchtum.

Die Münchner Krampusgruppe „Sparifankerl Pass“ läuft seit 2004 alljährlich über den Christkindlmarkt. Der Gründer der Gruppe, Tom Bierbaumer, möchte das alpine Brauchtum wieder in die Landeshauptstadt bringen und organisiert den großen Krampuslauf über den Münchner Christkindlmarkt. Der Laufweg führt von der Sendlinger-/Ecke Dultstraße (Start) über den Rindermarkt und Alten Peter zum Marienplatz und weiter in die Kaufingerstraße, wo der Lauf Höhe Augustinerstraße endet.

Eingetragen am 08.12.2022
Quelle: Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München

Verkehrsunfall zwischen Linienbus und Motorrad - eine Person schwer verletzt

Verkehrsunfall zwischen Linienbus und Motorrad - eine Person schwer verletztLaim: Am Montag, 05.12.2022, gegen 20:00 Uhr, befand sich ein 41-jähriger Busfahrer mit dem Linienbus an der Haltestelle Laim in der Landsberger Straße. Als er seine Fahrt fortsetzen wollte, musste er drei Fahrspuren in westlicher Richtung komplett überqueren.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 19-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis Ludwigsburg mit einem Suzuki Kraftrad den dritten Fahrstreifen in stadtauswärtiger Richtung.

In der Folge kollidierte der 19-Jährige mit dem Kraftrad mit dem linken hinteren Radkasten des Linienbusses. Er stürzte zu Boden und verletzte sich schwer. Er wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Das Motorrad wurde schwer und der Linienbus leicht beschädigt.

Während der Unfallaufnahme mussten zwei Fahrspuren der Landsberger Straße in westlicher Richtung für ca. zwei Stunden gesperrt werden. Es kam zu mäßigen Verkehrsbehinderungen.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallablauf und zur Unfallursache übernommen.

Eingetragen am 07.12.2022
Quelle: Polizeipräsidium München

Festliches Silvesterkonzert in St. Stephan München-Sendling

Festliches Silvesterkonzert in St. Stephan München-SendlingMit Pauken und Trompeten ins Neue Jahr! - heißt es beim festlichen Silvesterkonzert in St. Stephan München-Sendling (Zillertalstr. 47) am Samstag, dem 31.12.2022 um 20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr). Das Nördlinger Bachtrompeten Ensemble, Tom Lier (Pauken) und Thomas Rothfuß (Orgel) werden das Publikum schwungvoll ins Neue Jahr spielen.

Es erklingen festliche Bläserwerke von Antonio Vivaldi, Henry Purcell, Josef Ignaz Schnabel (Transeamus), Tom Lier und anderen. Mit dem „Little Drummer Boy“ und anderen für Bläser bearbeiteten Liedern klingt auch noch Weihnachtliches an.

Thomas Rothfuß spielt zudem großartige Orgelsolowerke wie die Toccata und Fuge in d-moll von J.S. Bach oder das Finale aus der 1. Orgelsymphonie von Alexandre Guilmant.

Den besonderen Reiz der Konzerte mit den Nördlinger Bachtrompeten macht unter anderem das umfangreiche Instrumentarium aus, das stets neue Klangfarben in den Kirchenraum zaubert: Von der Orgel begleitet erklingen Piccolotrompeten, B- und C-Trompeten, Flügelhörner, Jagdhörner sowie verschiedene Perkussionsinstrumente.
Freuen Sie sich auf einen festlichen Hörgenuss!

Karten zu 18 € (erm. 15 €) erhalten Sie bei den Freunden und Förderern der Stephaner Kirchenmusik unter der Tel.-Nr. 089-760 2889 oder über Email an: musikfreunde@stephaner-kirchenmusik.de

Info unter: www.stephaner-kirchenmusik.de

Eingetragen am 06.12.2022

Adventliche Stunde in der Pfarrei St. Stephan München-Sendling

Adventliche Stunde in der Pfarrei St. Stephan München-SendlingWer kurz vor Weihnachten noch einmal wirklich zur Ruhe kommen möchte, ist am Sonntag, dem 18.12.2022 um 16 Uhr herzlich zur „Adventlichen Stunde“ in die Pfarrei St. Stephan München-Sendling (Zillertalstr. 47) eingeladen.

Seit 1996 gibt es diese besinnliche Veranstaltung, die der Kirchenmusiker Thomas Rothfuß ins Leben gerufen hat. Alle Chöre und Musikgruppen der Pfarrei stimmen auf Weihnachten ein. Unter der Leitung von Thomas Rothfuß musizieren über hundert Musikbegeisterte in folgenden Gruppen: Chorflöhe, Rothkehlchen, Kirchenchor, Stephan Singers, Stephaner Dreigesang, Choralschola, Bläser von St. Stephan sowie die Untersendlinger Stubnmusi.

Zwischen den musikalischen Darbietungen gibt Birgit Bernhard Impulse zur Besinnung.

Die Pfarrei St. Stephan lädt herzlich zu diesem Adventsnachmittag ein! Der Eintritt ist frei, Spenden sind freundlich erbeten.

Eingetragen am 05.12.2022

Alte Weihnachtsweisen in neuem Klanggewand - Weihnachtskonzert des Paul-Gerhardt-Chors

Alte Weihnachtsweisen in neuem Klanggewand - Weihnachtskonzert des Paul-Gerhardt-ChorsDer Paul-Gerhardt-Chor führt in seinem Weihnachtskonzert Benjamin Brittens „Ceremony of Carols“ und Max Beckschäfery „Sechs Europäische Weihnachtslieder“ auf.
Die Leitung hat Ilse Krüger, die Harfenbegleitung übernimmt Olivia Neuhauser.

Das Konzert findet statt am Sonntag, 11. Dezember 2022 um 17 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche in Laim (Mathunistraße 23-27, 80686 München, Nähe U5 Laimer Platz).

Eintrittskarten zu 24 Euro sind erhältlich im Pfarramt der Paul-Gerhardt-Kirche (Tel. 089-565470), bei München-Ticket, unter www.paul-gerhardt-chor.de oder am Konzerttag ab 16 Uhr an der Abendkasse.


Eingetragen am 05.12.2022

Mehrere Festnahmen von Jugendlichen nach Einbruch in Keller

Mehrere Festnahmen von Jugendlichen nach Einbruch in KellerLaim: Am Samstag, 03.12.2022, gegen 16:45 Uhr, stellte eine aufmerksame Zeugin fünf Jugendliche in einem Anwesen im Bereich der Ludwig-Richter-Straße fest und sie verständigte die Polizei über den Notruf 110.

Die eintreffenden Streifen konnten die fünf Jugendlichen im Kellergeschoss des Anwesens antreffen und festnehmen. An einer der Türen wurden frische Hebelspuren festgestellt. Das dazu passende Hebelwerkzeug wurde ebenfalls aufgefunden.

Die Jugendlichen (im Alter von 14 bis 17 Jahren, alle mit Wohnsitzen in München) wurden nach der Sachbearbeitung und erkennungsdienstlichen Behandlungen ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Das Kommissariat 53 (Einbruchsdelikte) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Eingetragen am 05.12.2022
Quelle: Polizeipräsidium München

Grenzgänge - Gespräche über das Gottsuchen

Grenzgänge - Gespräche über das GottsuchenSelten kann heute jemand so mit der Feder brillieren wie Stefan Seidel, dem leitenden Redakteur des „Sonntag.“ Er ist ein hervorragender Journalist und ein kenntnisreicher, zielstrebiger Chefredakteur, der sich um die Zukunft der Kirche Gedanken macht. Nicht die flüchtige Regung des Gemüts, sondern die Grundhaltung der Standfestigkeit bestimmen seine vielfältig orientierte Arbeit. Durch seine Haltung, die im Christentum verwurzelt ist, kann er seinen Mitmenschen Halt geben.

In dem Buch „Nach der Leere“ sucht er nach neuen Formen von Religiosität, die auch heute tragen und trösten können. Die Suche geht in dem Buch „Grenzgänge“ weiter.

Neunzehn Frauen und Männer äußern sich darin über ihr Gottsuchen heute. Je nach dem persönlichen Hintergrund reflektiert die Gottsuche eine andere Facette.

„Von ganzem Herzen möchte ich meinen Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartnern danken dafür, dass sie sich eingelassen haben auf diese sehr persönlichen und schwierig zu beantworteten Fragen und dafür, dass sie so eine inspirierende und faszinierende Weise Grenzgänge wagten.“ Mit den Augen der unterschiedlichen Befragten entstand ein anregendes und vielseitiges Kaleidoskop christlichen Glaubens. Schon beim Lesen des Vorwortes staunte ich über das spirituelle Potenzial, dass vor mir ausgebreitet wurde. Das Staunen setzte sich bei den treffsicher ausgewählten Männern und Frauen fort.

„Die Offenheit und Weite unserer Welt ist nicht gegeben, sondern muss immer neu angegeben werden,“ meint der Lyriker Christian Lehnert. Das geschieht für ihn in der Kunst und der Religion. „Das Allererste aber ist das Staunen, das erste auf dem mythischen Weg - Thamazein - wie die Griechen es nennen“, sagt Ingrid Riedel, die Grand Dame der deutschen Tiefenpsychologie. In der Tat bereitet Staunen auf Nachdenken vor. Konkret wird die Philosophie erst, wenn sie nachfragt und alte Denkgewohnheiten erschüttert. Ingrid Riedel ist auch dafür bekannt, dass sie geistige Welten miteinander verbindet. Für den schwedischen Dirigenten Herbert Blomstedt ist Gott die Liebe, denn Jesus hat es durch sein Leben und Handeln bewiesen. Besser als in der Liebe kann man nicht leben. Die aufgezeigten Denkmodelle, die hier skizziert werden, die mit dem Licht des Hoffens, des Glaubens und der Liebe versetzt sind, können Denkanstöße werden, die etwas bewirken.

Anmerkung
In diesem Buch haben einige Befragte (Interviewte) viel Tiefsinniges publiziert, das beachtet werden sollte. Leider geraden viele Bücher, die Perlen sind, viel zu schnell in das Gestrüpp des Vergessens. Im Bestand der Münchner Bibliothek kann man viel Genanntes nachlesen. In der Advents- und Weihnachtszeit sollten wir uns Zeit zum Nachdenken gönnen.

Eckhard Krause

Stefan Seidel: Grenzgänge - Gespräche über das Gottsuchen, Claudius, München 2022
ISBN 978-3-532-62880-5
26,00 €
Ausstattung Klappenbroschur
Format 12,5 x 18,7 cm
Auflage 1. Auflage September 2022
Umfang 296 Seiten
Eckhard KrauseEckhard Krause ist Laimer Diplom-Bibliothekar im Ruhestand und Laimer Bücherwurm. Geboren in Sachsen und aufgewachsen in Ostfriesland, kam er in Zeiten des kalten Krieges nach Westdeutschland und lebt nunmehr seit fast 50 Jahren in Laim. Aufmerksam beobachtet er Entwicklungen und Strömungen in Gesellschaft und Literatur.

Eingetragen am 02.12.2022

Adventsbläser und Kinderchor im adventlichen Laim 2022

Adventsbläser und Kinderchor im adventlichen Laim 2022Wir sind schon wieder mittendrin in der staden Zeit, entsprechend vielfältig ist das Veranstaltungsangebot - auch in unserem Stadtteil. Hotspot ist der Laimer Anger, wo nach zwei Jahren Corona-Pause wieder Veranstaltungen stattfinden können. Dorthin lädt der Bezirksausschuss Laim die Laimer Bürger auch dieses Jahr wieder zu den schon traditionellen Adventskonzerten ein. Auch heuer bringt das "Bläserquintett Kaiser" die Laimer mit weihnachtlichen Liedern in Adventsstimmung.

Auch der Nikolaus hat sich wieder angekündigt. Und der bringt Äpfel, Mandarinen und Schokonikoläuse, die von den Markthändlern und dem Bezirksausschuss gesponsert werden.

Termine
Freitag, 09.12.22 um 10.00 Uhr – 11.00 Uhr beim Bauernmarkt mit Nikolausauftritt.
Samstag, 10.12.22 um 15.00 Uhr – 17.00 Uhr im Interim: Auftritt Kinderchor Musikschule München Sektion West, Weihnachtsgeschichten und natürlich Nikolausbesuch

Eingetragen am 02.12.2022

"in somnia" - Traumprotokolle in der Fotografie

Ausstellung zum Fotografieprojekt des Ludwigsgymnasiums in der Stadtbibliothek Laim

In unseren Träumen ist alles möglich und ohne Träume können wir nicht leben. Doch der Ausspruch "Hey, du träumst wohl!?" zeigt, dass wir das im Alltag viel zu oft vergessen. Wovon träumen all die Menschen, die uns jeden Tag begegnen? Wovon träumen wir eigentlich selbst?
13 Schüler*innen des Ludwigsgymnasium München haben sich im praxisorientierten Seminar „Fotografie“ unter der Leitung von Angela Fechter auf die Suche nach einer visuellen Umsetzung ihrer Träume gemacht und sie am Ende fotografisch festgehalten.

"in somnia" heißt die Ausstellung ihrer Arbeiten, die von Donnerstag, den 8. Dezember 2022 bis einschließlich Samstag, den 21. Januar 2023 in der Stadtbibliothek Laim (Fürstenrieder Str. 53) zu sehen ist. Verschiedenste Techniken der Fotografie und der Fotobearbeitung verleihen den Werken der Schüler*innen die persönliche Handschrift. Indem wir ihre Träume betrachten, blicken wir in ihre Seelen. Momente der Realitätsflucht vermengen sich mit der Sehnsucht nach Freiheit, Frieden und Geborgenheit; aber auch Alltags- und Schulstress finden ihren Ausdruck in mysteriösen, teils unheimlich anmutenden Traumvisionen.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Träume von anderen und hilft, sich an die eigenen Träume zu erinnern. Und einen kurzen, doch absoluten Moment geistiger Freiheit zu genießen, die Freiheit der: Kunst.

Bei der Ausstellungseröffnung am Donnerstag, dem 8. Dezember, um 19.30 Uhr ist Gelegenheit, mit den Ausstellungsmacher*innen ins Gespräch zu kommen.

Der Eintritt ist frei.


Eingetragen am 02.12.2022
Quelle: Münchner Stadtbibliothek Laim

Laimer Advent

Laimer AdventNach zwei Jahren Corona-Pause veranstaltet der Historische Verein Laim e.V. seinen mittlerweile traditionellen Laimer Advent - heuer am Freitag, dem 9. Dezember 2022 ab 18.00 Uhr im Interim am Laimer Anger. Der Eintritt ist frei.

Unter dem Motto "Weihnachten in Laim – Geschichte und Geschichten aus dem alten Laim" werden weihnachtliche Anekdoten, aus dem Stadtteil, Kurzgeschichten und Gedichte vorgelesen. Musikalisch umrahmt wird der Abend von der Brücklmeier Musi unter der Leitung von Claudia Serak, die bodenständige traditionelle Weisen in vielfältiger Instrumentierung spielen werden. Zudem werden Jubilare und langjährige Mitglieder des Historischen Vereins ausgezeichnet.

Ein paar besinnliche Stunden geben auch die Gelegenheit zu Gesprächen unter den Vereinsmitgliedern und den Gästen des Abends.

Der Historische Verein Laim e.V. lädt zu dieser Veranstaltung herzlich ein. Bitte bringen Sie auch Angehörige, Freunde oder Bekannte mit.

Foto: Josef Stöger

Eingetragen am 02.12.2022

SV Laim: Wertebotschafter für nachhaltige Entwicklung - Fußballer freuen sich über neues LED-Flutlicht

SV Laim: Wertebotschafter für nachhaltige Entwicklung - Fußballer freuen sich über neues LED-FlutlichtDie horrenden Strompreise machen den Sportvereinen wie vielen anderen Organisationen und Privathaushalten zu schaffen. Der SV Laim setzt deswegen da, wo möglich und sinnvoll, einige Maßnahmen um, um die Sportstätte nachhaltig und kostenorientiert zu betreiben. Dafür braucht es aber Förderer & Unterstützer. Zum Glück konnte sich der Sportverein mit seinem Projekt „Sanierung des Flutlichts am Kunstrasenplatz“ als Wertebotschafter für nachhaltige Entwicklung des Gewinn-Sparvereins der Sparda-Bank erfolgreich bewerben.

Der Gewinn-Sparverein bezuschusste mit einem Betrag in Höhe von 12.500 Euro die Anschaffung neuer LED-Fluter, welche insgesamt 25.000 € kosteten. Nachdem Lieferengpässe und Streiks überwunden werden konnten, errichtete die Firma E&S Elektro aus Kolbermoor innerhalb von zwei Tagen die neuen Flutlichteinheiten. Dabei verspricht das neue Flutlicht eine Einsparung mit entsprechender Amortisationszeit der Investitionskosten von bis zu 80 Prozent gegenüber der Bestandsanlage. Außerdem schützt das neue LED-Licht aufgrund der verbesserten Ausleuchtung die benachbarte Wohnbebauung durch weniger Lichtverschmutzung und den Flug von Insekten zur Nachtzeit.

„Das ist eine tolle Aktion des Gewinn-Sparvereins. Schnell, unbürokratisch und effektiv. Ohne diese immense Unterstützung wären wir nicht in der Lage gewesen, das Projekt zu realisieren und so zügig auf die aktuellen Strompreise zu reagieren. Jetzt sind wir in der Lage, die derzeitigen Betriebskosten spürbar zu reduzieren und sorgen gleichzeitig für weniger Belastung in der Nachbarschaft“, freute sich der Vorstand des Sportvereins Nicolai Fischer.

Der SV Laim bedankt sich für die tolle Unterstützung der Sparda-Bank und des Gewinn-Sparvereins.

Die LED-Fluter sollen darüber hinaus von der Landeshauptstadt München und dem BLSV gefördert werden. Beide öffentlichen Förderer konnten allerdings bis dato keine Auskunft dazu geben.

Eingetragen am 29.11.2022
Quelle: SV Laim

Mountainbike ausgeschlachtet - vor aller Augen?

Mountainbike ausgeschlachtet - vor aller Augen?Auf dem gepflasterten Platz der Grünanlage Ecke Wotan-/Margarete-Danzi-Str. (nördlich der Laimer Unterführung) steht hochkant der ausgeschlachtete Rest eines ehemals hochwertigen Mountainbikes. Der Rahmen ist noch am Laternenpfahl angeschlossen, der Ort also auch zur Nachtzeit gut beleuchtet.

Bei diesem Anblick stellt sich die Frage, was kann der/die Einzelne tun, wenn er /sie bemerkt, dass jemand an einem Fahrrad herumwerkt?

Foto / Text: Brandl


Eingetragen am 29.11.2022

Neue Bewegungskurse im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Neue Bewegungskurse im ASZ Kleinhadern-BlumenauWir freuen uns, Ihnen ab Januar 2023 unsere neuen Bewegungskurse anbieten zu können. Finden Sie Ihre innere Mitte mit OMY!-Yoga ab 60, bewegen Sie sich beim Sitztanz und regen Sie Körper und Sinne beim Gedächtnistraining+ an!

OMY! (Oh my Yoga!)
Unser neues Bewegungsangebot mit Frau Pöhler startet Ende Januar. Für diese Yogastunde sind keine Vorkenntnisse erforderlich. OMY! ist auch mit Rollator und im Rollstuhl wunderbar möglich. Der Kurs wird wissenschaftlich begleitet. Teilnahmevoraussetzung ist die Bereitschaft aller Teilnehmer*innen sich an der wissenschaftlichen Auswertung zu beteiligen: Vortest am Mi., 18.01.23 + Nachtest am Mi., 05.04.23 jeweils ab 13:30 Uhr.

Tanzen im Sitzen
Dieser Kurs bietet Bewegung für jedes Lebensalter. Es werden Konzentration und Gedächtnisleistung bei den Tänzer*innen gefördert. Außerdem erwarten Sie abwechslungsreiche Choreografien und Melodien. Musik und Bewegung vermitteln Freude. Alle können mitmachen. Probieren Sie es aus!

Gedächtnistraining+
Das Plus steht für eine Kombination aus unterhaltsamen Denk- und Bewegungsübungen und spricht alle unsere Sinne an. Spaß und Freude stehen im Vordergrund. Alle Neugierigen sind herzlich willkommen!

Und außerdem...

Workshop für soziale Medien im Februar
Die vielfältigen Kontakt- und Kommunikationsmöglichkeiten von Social-Media-Angeboten werden intensiv beleuchtet und erkundet. In zwei kostenfreien Workshops werden die Funktionen von Facebook, Instagram, YouTube und Twitter vorgestellt und erläutert, bevor (auf Wunsch) eigene Accounts angelegt und erste Gehversuche in der neuen Online-Umgebung unternommen werden können.

Termine: Do. 02.02.23 + Mi. 22.02.23, jeweils 13.30 - 16.30 Uhr.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Sie erreichen uns unter Tel. 089 – 580 34 76.

Eingetragen am 29.11.2022
Quelle: ASZ Kleinhadern-Blumenau

Totensonntag Pasinger Rathaus: Gedenkveranstaltung beim leeren Stuhl

Totensonntag Pasinger Rathaus: Gedenkveranstaltung beim leeren StuhlDem Rahmen des gebeugten leeren Stuhls, dem Sitz und Lehne fehlen, ist anzusehen, dass er nicht zum Ausruhen gemacht wurde. Das Kunstwerk von Marlies Poss und Blanka Wilchfort erinnert daran, dass es noch nicht lange her ist, als jüdischen Bürgern kein Platz mehr gelassen wurde, sie mit Täuschung, Druck oder gewaltsam aus unserer Mitte entfernt worden waren.

In einem ersten Transport sind am 21. November 1941 fast 1000 Münchner Juden, darunter auch Pasinger Bürger, in den Zug gesteckt, „verladen“, nach Kaunas transportiert und dort am 25. November ermordet worden. Daran hat die Gedenkstunde am Totensonntag beim Denkmal im Beisein der Künstlerinnen vor und im Pasinger Rathaus erinnert, zu der das Kulturforum München West, Angela Scheibe-Jaeger, eingeladen hatte. Verbunden hat sich damit die Hoffnung, dass Menschen hellhörig sind und aufmerksam werden, um schon den Anfang von Ausgrenzung, Hetze, Hass und Gewalt zu ächten.

Die mit sonorer Stimme beeindruckende Lesung von Dietrich Weiss umrahmte Oliver Klenk musikalisch mit der Klarinette. Die SPD Laim hatte mit Traditionsfahne teilgenommen.


Foto: Hoff.
Text: W.B.


Eingetragen am 23.11.2022


Blättern: 1|2|3|4|5|6|7|8|9|10| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Corona-Krise - wie geht es weiter?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

» 08.12. Natur pur - Eintauchen und Auftanken
» 08.12. Nordic-Walking II
» 08.12. Jamsession
» 08.12. Rückenfitness und Schwimmen
» 08.12. THE MENU
» 08.12. EINFACH MAL WAS SCHÖNES
» 09.12. MRS. HARRIS UND EIN KLEID VON DIOR
» 09.12. DER RÄUBER HOTZENPLOTZ
» 09.12. DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE 2
» 09.12. TRIANGLE OF SADNESS
» 10.12. DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE 2
» 10.12. DER NACHNAME
» 10.12. TENOR: EINE STIMME - ZWEI WELTEN
» 11.12. IGOR LEVIT - NO FEAR
» 11.12. EIN WEIHNACHTSFEST FÜR TEDDY
» 11.12. DER NACHNAME
» Kalender
» Alle 30 Termine

Autowerkstatt Michael Gerzer

Lokalnachrichten

U5-Verlängerung von Pasing nach Freiham: Planungen gehen voran

Das Baureferat hat den Auftrag bekommen, für die Verlängerung der U-Bahn-Linie 5...
» Weiterlesen

Verkehrsunfall zwischen Linienbus und Motorrad - eine Person schwer verletzt

Laim: Am Montag, 05.12.2022, gegen 20:00 Uhr, befand sich ein 41-jähriger Busfahrer mit d...
» Weiterlesen

Festliches Silvesterkonzert in St. Stephan München-Sendling

Mit Pauken und Trompeten ins Neue Jahr! - heißt es beim festlichen Silvesterkonzert in S...
» Weiterlesen

Adventliche Stunde in der Pfarrei St. Stephan München-Sendling

Wer kurz vor Weihnachten noch einmal wirklich zur Ruhe kommen möchte, ist am Sonntag, dem...
» Weiterlesen

Mehrere Festnahmen von Jugendlichen nach Einbruch in Keller

Laim: Am Samstag, 03.12.2022, gegen 16:45 Uhr, stellte eine aufmerksame Zeugin fünf Jugen...
» Weiterlesen

Grenzgänge - Gespräche über das Gottsuchen

Selten kann heute jemand so mit der Feder brillieren wie Stefan Seidel, dem leitenden Reda...
» Weiterlesen

Mountainbike ausgeschlachtet - vor aller Augen?

Auf dem gepflasterten Platz der Grünanlage Ecke Wotan-/Margarete-Danzi-Str. (nördlich de...
» Weiterlesen

Neue Bewegungskurse im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Wir freuen uns, Ihnen ab Januar 2023 unsere neuen Bewegungskurse anbieten zu können. Find...
» Weiterlesen

Neuer Adventskalender der Gegensätze erschienen

Bereits zum siebten Mal geben die Sendlinger Birgit und Robert Bernhard den „Adv...
» Weiterlesen

Engagement für die Umwelt - Mittelschule Schrobenhausener Straße wird ausgezeichnet

Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit rücken immer mehr in den Fokus. So auch an der...
» Weiterlesen

Adventsmarkt in St. Stephan München-Sendling

„Herzlich willkommen zum Adventsmarkt!“, heißt es in St. Stephan München-Sen...
» Weiterlesen

Vortrag: Die Rente - ein Vortrag für künftige Senior*innen

Rückt bei Ihnen oder Angehörigen die Zeit der Rente näher? Dann könnte dieser Vortrag,...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden