Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Standard-Version |

Informationen

STARTSEITE | Was ist LAIM-online? | Lokalnachrichten | Fotogalerie | Forum/Gästebuch | Kleinanzeigen | Downloads | 

Suche

3553 Laimer Adressen

Automobil | Beauty und Wellness | Bildung | Dienstleistungen | Einzelhandel | Familie | Freizeit | Gastronomie | Geld | Gesundheit | Glauben | Handwerk | Haustier | Initiativen und Vereine | Innungen und Verbände | Kommunal | Kunst und Kultur | Nachtleben | Politik | Reisen | Soziales | Übernachtung | 

Andi Schmid

Letzter Inserent:
Eventfotograf Jürgen Heuser
Waldeckstraße 8

LAIM-online auf Facebook


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

5052 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern: 1|2|3|4|5|6|7|8|9|10| > | >> 

Laimer Kartoffelfeuer am 30. September

Laimer Kartoffelfeuer am 30. SeptemberMittlerweile zum 8. Mal entzünden die Ortsverbände Westend und Laim von Bündnis 90/Die Grünen das Laimer Kartoffelfeuer. Am 30. September ab ca. 17:00 werden in der städt. Baumschule (Eingänge jeweils Senftenauer-, Willibald- bzw. Gotthardstraße) wieder die Flammen lodern.

Das Laimer Kartoffelfeuer ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Sommer vorbei ist. Seit nunmehr 8 Jahren wird durch die Ortsgruppen im Münchner Westen mit der immer gut besuchten Veranstaltung der Herbst eingeläutet. Bei der gemütlichen Runde bietet sich für Groß und Klein die Gelegenheit, leckere BIO-Kartoffeln in den Flammen zu braten, dazu gibt es handgemachten Kräuterquark und die Getränke zum Selbstkostenpreis. Wer kann und möchte, sollte Geschirr und Besteck selbst mitbringen, einfach um unnötigen Müll zu vermeiden.

Das "Laimer Kartoffelfeuer" findet bei jedem Wetter statt, alle Laimer Bürger sind herzlich eingeladen. Auf der grünen Homepage unter www.gruene-muenchen-westend.de gibt's weitere Informationen.

Foto: Uwe Hartig

Eingetragen am 26.09.2017

Lesepaten für die Grundschule gesucht

Lesepaten für die Grundschule gesuchtDie Kinder der Schrobenhausener Grundschule würden sich über kinderliebe, schulbegeisterte Menschen freuen, die mit ihnen einzeln oder in ganz kleiner Gruppe zusammen lesen üben.

Die Lesepaten sollen während des Unterrichts mit Kindern lesen, sich über die Texte unterhalten, Wörter klären usw. Gute Erfahrungen haben wir im letzten Schuljahr bereits mit drei "Leseomis" gemacht, alle im Rentenalter, die mit unseren Kindern gelesen haben.

Unsere Kinder würden sich über kinderliebe, schulbegeisterte Menschen freuen, die mit ihnen einzeln oder in ganz kleiner Gruppe zusammen lesen üben. Dafür müssten sie ein- bis zweimal in der Woche für etwa ein bis drei Schulstunden, ganz nach den Kapazitäten/ Wünschen der Lesepaten, während des Unterrichts an unsere Schule kommen.

Urlaub außerhalb der Schulferien ist selbstverständlich kein Hinderungsgrund. Außerdem suchen wir für unser buntes Schülergrüppchen ehrenamtliche Hausaufgabenhelfer/-innen.

Bei Interesse und für weitere Informationen melden Sie sich bitte bei der

Grundschule an der Schrobenhausener Straße
Schrobenhausener Str. 15
80686 München
Tel: 089-5205749-23
Fax: 089-5205749-27
E-Mail: gs-schrobenhausener-str-15@muenchen.de

Das Büro ist vormittags besetzt.
Danke für die Unterstützung.

Eingetragen am 26.09.2017
Quelle: Pfarrverband Laim

Helferkreis Flüchtlinge sucht weitere Helfer/innen

Helferkreis Flüchtlinge sucht weitere Helfer/innenIm Sommer bezogen in der neuen Gemeinschaftsunterkunft an der Elsenheimerstraße die ersten Familien und junge Männer ihr neues Zuhause. Einige von ihnen waren früher bereits einmal in der Tübinger Straße untergebracht und hatten dort unsere Deutschkurse besucht. Nun wollen die Aktiven im Helferkreis Flüchtlinge ihr Engagement auf diese zweite Unterkunft im Stadtviertel ausdehnen. Für die bestehenden Angebote sowie die Unterstützung der neu angekommenen Geflüchteten in der Elsenheimerstraße sucht der Helferkreis weitere Mitglieder.

Nach nunmehr beinahe zwei Jahren Helferkreisaktivität in der Tübinger und dann Hans-Thonauer-Straße zeigt sich, dass die Integration von Geflüchteten wirklich gelingen kann. Einige der von Anfang an betreuten jungen Männer haben im Stadtviertel „Fuß gefasst“, ausreichend Deutsch gelernt, und zum Teil schon eine Ausbildung begonnen. Die Grundschulkinder machen gute Fortschritte in der Schule, was der hervorragenden und liebevollen Betreuung durch Ehrenamtliche am Nachmittag zu verdanken ist. Und auch die Mütter lernen Deutsch in eigens für sie konzipierten Kursen am Vormittag.

Sommerfest für Kinder und ihre Eltern
Gerade die Schulkinder in der Hans-Thonauer-Straße haben ein anstrengendes Jahr hinter sich. Neben Lesen, Schreiben, Mathematik mussten sie eine komplizierte Fremdsprache lernen - Deutsch! Ein Fest zu Beginn der Sommerferien hatten sie sich redlich verdient, meinten die ehrenamtlichen Hausaufgabenbetreuerinnen und –betreuer, die die Kinder regelmäßig unterstützen. Gemeinsam mit dem Caritas-Sozialdienst und der Hausverwaltung veranstalteten sie am 1. August einen Spiele-Nachmittag mit Sackhüpfen, Kartoffellauf, Dosenwerfen und Schminkstation. Bei schweißtreibenden Temperaturen von bis zu 36 Grad im Schatten wurde spontan auch noch eine Spritzpistolen- und Wasserbombenschlacht organisiert. So war der Wasserhahn im Innenhof schnell die Hauptattraktion! Zu einem gemeinsamen Buffet trugen auch die Eltern der Kinder bei, die sich am Rand des Treibens zum Ratschen mit Nachbarn und Betreuern zusammenfanden.

Täglicher Lerntreff löst Deutschkurse ab
Seit Januar 2016 hatten die ehrenamtlichen Lehrerinnen und Lehrer des Helferkreises in der Tübinger und später in der Hans-Thonauer-Straße (HTS) bis zu 40 Deutschkurse pro Woche angeboten – vom Alphabetisierungskurs bis hin zu Konversationskursen für Fortgeschrittene. Schließlich gingen immer mehr Kursteilnehmer ganztags auf eine berufsvorbereitende Schule – da blieb nur noch wenig Raum für den Deutschunterricht. Anstelle der Kursstruktur zogen die Lehrkräfte daher ein neues Angebot auf: Einen täglichen Lerntreff mit Zeit für individuelle Eins-zu-Eins-Begleitung bei Hausaufgaben oder für Hilfestellung bei Bewerbungsgesprächen, Behördenbriefen oder Arztterminen. Mo bis Fr von 17.30 bis 19.00 Uhr stehen seit Juni zwei oder mehr Lehrkräfte in den Ehrenamtsräumen der HTS bereit. Das neue Angebot hat sich schnell im Haus herumgesprochen und wird seither rege in Anspruch genommen. Der Bedarf ist groß, weitere Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen – einfach mal vorbeikommen!

Fahrradwerkstatt für Kinder und Erwachsene
Anfangs wollten Matthias Burkert und seine Mitstreiter den Bewohnern der HTS einfach etwas Hilfestellung bei der Reparatur ihrer Fahrräder geben. Nach einem Spendenaufruf erhielt Burkert immer mehr gebrauchte Fahrräder von Menschen, die helfen wollten. Sie richteten die Räder her und boten sie bei der wöchentlichen Fahrradwerkstatt für einen kleinen Unkostenbeitrag an. Nun konnte man jeden Nachmittag glücklichen Kindern mit ihren neuen Rädern beim Üben zusehen. Im nächsten Schritt richteten die mittlerweile sechs Helfer ebenfalls gespendete Erwachsenenräder her und konnten so zirka 30 Fahrräder an die HTS-Bewohner weitergeben. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Spender - die Freude der Kinder und der Erwachsenen war unermesslich! Die Fahrradwerkstatt findet bei gutem Wetter jeden Donnerstag von 17.00-19.00 Uhr in der HTS statt.

Weitere Ehrenamtliche gesucht
Für die bestehenden Angebote sowie die Unterstützung der neu angekommenen Geflüchteten in der Elsenheimerstraße sucht der Helferkreis weitere Mitglieder. Der Asylsozialdienst hat bereits einige Bedarfe ermittelt. So soll die Hausaufgabenbetreuung der Grundschulkinder zum Schuljahresbeginn starten, außerdem wird Unterstützung in vielen anderen Bereichen benötigt. Mittlerweile haben wir Konzepte, die es Ehrenamtlichen ermöglichen, auch kurzfristig mitzuhelfen, ohne sich lange vorher auf bestimmte Termine festlegen zu müssen.

Kontakt und Informationen zur Mitarbeit: Doris Ziegler, Ehrenamtskoordination im Helferkreis (ziegler.doris@gmx.de) oder Diakon Christian Spahn (Tel. 894597-0, cspahn@ebmuc.de)

Eingetragen am 26.09.2017
Quelle: Pfarrverband Laim

Herbstflohmarkt

Wir laden herzlich zum Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielzeug ein.

Wann: Samstag, 7. Oktober 2017 von 12.00 bis 16:00 Uhr
mit Kuchenverkauf und Getränken
Wo: auf dem Spielplatz am Laimer Platz (Ecke Gotthard-/Guido-Schneble-Str., gegenüber Bushaltestelle 57)

4,- € Standgebühr, ohne Anmeldung, Kinder verkaufen kostenlos.

Bei Regen findet der Flohmarkt am darauf folgenden Samstag 14.Oktober statt.

Eingetragen am 26.09.2017

26-jähriger Serbe stiehlt hohen Geldbetrag aus Geldtransporter - Geldkassetten leer aufgefunden

26-jähriger Serbe stiehlt hohen Geldbetrag aus Geldtransporter - Geldkassetten leer aufgefundenBlumenau: Wie bereits berichtet, wurden am Donnerstag, 24.08.2017, gegen 08.25 Uhr, aus einem Geldtransporter in der Blumenau mehrere Hunderttausend Euro entwendet. Der als Tatverdächtiger ermittelte 26-jährige Serbe konnte am Freitag, 25.08.2017, in Ungarn festgenommen werden.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurden nun am Montag, 18.09.2017 und Donnerstag, 21.09.2017 im Burgkmairpark in München-Laim fünf Geldkassetten aufgefunden, welche am Donnerstag, 24.08.2017 aus dem Geldtransporter entwendet worden waren.

Die leeren Geldkassetten waren an unterschiedlichen Stellen im Park in Gebüschen abgelegt.

Zeugenaufruf:

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, welche im Zeitraum von 24.08.2017 bis 18.09.2017 verdächtige Wahrnehmungen im Burgkmairpark gemacht haben. Hierbei sind sowohl auffällige Personen, als auch Fahrzeuge gemeint. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 64, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 25.09.2017
Quelle: Polizeipräsidium München

Fußgänger läuft vor einen Linienbus und wird schwer verletzt

Fußgänger läuft vor einen Linienbus und wird schwer verletztBlumenau: Am Sonntag, 24.09.2017, gegen 19.20 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Busfahrer aus München mit einem Linienbus der MVG vom Schloss Blutenburg kommend auf der Terofalstraße. Auf Höhe der Rolf-Pinegger-Straße fuhr er geradeaus weiter.

Zeitgleich überquerte ein 98-jähriger Münchner zu Fuß die Terofalstraße. Der Fußgänger kam aus der Rolf-Pinegger-Straße. Da er nicht auf den fließenden Verkehr geachtet hatte, erfasste der 31-jährige Busfahrer den Fußgänger und schliff ihn mehrere Meter mit. Erst dann konnte der Busfahrer den Bus zum Stillstand bringen.

Der Rentner wurde durch den Unfall schwer verletzt. Weitere Personen wurden durch den Unfall nicht verletzt.

Am Linienbus entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Zur Unfallaufnahme wurde die Terofalstraße für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Dadurch kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen. Der öffentliche Nahverkehr wurde umgeleitet.

Eingetragen am 25.09.2017
Quelle: Polizeipräsidium München

Exhibitionist am Laimer S-Bahnhof

Exhibitionist am Laimer S-BahnhofAm Donnerstag Abendgegen 22:45 entblößte ein Kubaner am mittleren Treppenaufgang des S-Bahn Haltepunktes Laim vor zwei Frauen aus dem Landkreis Starnberg sein Geschlechtsteil und befriedigte sich selbst.

Couragiert handelten ein paar Passanten, die sich in der Nähe aufhielten. Sie hielten den Mann aus Fürstenfeldbruck, der stark alkoholisiert war, bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest. Die stellten über 2 Promille Blutalkohol fest.

Die Polizei hat gegen den Mann Ermittlungen wegen exhibitionistischer Handlungen eingeleitet.

Eingetragen am 22.09.2017

Motorradfahrer kommt von Fahrbahn ab und kollidiert mit Baum - Motorradfahrer getötet

Motorradfahrer kommt von Fahrbahn ab und kollidiert mit Baum - Motorradfahrer getötetPasing: Am Freitag, 22.09.2017, gegen 07.50 Uhr, befuhr ein Motorradfahrer mit seinem Kraftrad die Blumenauer Straße zwischen Pasing und Blumenau.

Aus bislang unbekannter Ursache kam der Münchner von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Der Motorradfahrer verstarb infolge seiner schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 22.09.2017
Quelle: Polizeipräsidium München

Ingrid Irrlicht: Seelenfutter - sprachlos glücklich

Ingrid Irrlicht: Seelenfutter - sprachlos glücklichPantomimentheater für Kinder und Erwachsene über alle Grenzen hinweg - interkulturell und inklusiv.

Gefördert von der Waldemar-Bonsels-Stiftung tritt die Pantomimin Ingrid Irrlicht mit ihrem Programm "Seelenfutter – sprachlos glücklich" im Oktober und November 2017 an zwölf verschiedenen Terminen in den Münchner Stadtbibliotheken auf.
Ingrid Irrlichts "Theater ohne Worte" für Kinder und Erwachsene, für Geflüchtete und Einheimische schafft gemeinsames Erleben und Verständigung über alle Grenzen hinweg – interkulturell und inklusiv. Ihr pantomimischer Humor funktioniert weltweit, kultur- und sprachübergreifend. Mit dieser Tournee trägt die Münchner Stadtbibliothek Irrlichts Programm für Geflüchtete in die Stadt und schafft 90 Minuten entspannte Begegnung mit anspruchsvoller komödiantischer Unterhaltung für alle Münchnerinnen und Münchner - verständlich aus jeder Sprache von Arabisch bis Gebärdensprache.

Am Dienstag, 10. Oktober, um 15 Uhr kommt die Tournee in die Stadtbibliothek Laim in der Fürstenrieder Straße 53. Die Veranstaltung ist für das Publikum kostenlos. Kostenlose Eintrittskarten gibt es an der Information in der Bibliothek.

Weitere Termine und Veranstaltungsorte unter www.muenchner-stadtbibliothek.de.

Dienstag, 10. Oktober, 15.00 Uhr
Stadtbibliothek Laim, Fürstenrieder Str. 53
Dauer: ca. 90 Min.
Für Kinder ab 4 Jahren und ihre Eltern

Foto: Ele Bach

Eingetragen am 22.09.2017
Quelle: Münchner Stadtbibliothel Laim

Autorenlesung bei Bücher Hacker am 5. Oktober

Autorenlesung bei Bücher Hacker am 5. OktoberWas ist eigentlich eine Schickse und warum führt das Leben den jungen orthodoxen Juden Motti Wolkenbruch ausgerechnet in die Arme einer solchen?

Der Roman "Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse" von Thomas Meyer beschreibt auf unnachahmliche Art die Geschichte von Motti und seiner sehr dominanten Mutter, die beschlossen hat, der Sohn solle endlich einmal heiraten und ihr viele süße Enkelkinder bescheren.
Hier erwacht nun aber Mottis Widerspruchsgeist, denn alle Heiratskandidatinnen, von der Mutter sorgfälltig ausgewählt, ähneln dieser nur zu sehr. Motti beginnt sich zu emanzipieren und wir dürfen ihn bei seiner Reise in sein selbstbestimmtes Leben und bis in die Arme einer zauberhaften Schickse begleiten.

Noch schöner als selber lesen, kann eigentlich nur sein, aus diesem lustigen Buch vorgelesen zu bekommen, nämlich vom Autor selber.
Wir sind schon sehr gespannt und hoffen Sie, liebe Leser/innen am 5.Oktober um 20.00 Uhr bei uns begrüßen zu dürfen.
Karten für 9.-Euro sind bei uns erhältlich.

Diese Veranstaltung wird vom Kulturreferat der Stadt München unterstützt.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Bücher Hacker Team

Bücher Hacker
Fürstenrieder Straße 44 + 46a
80686 München
Tel: 089-54674111

Eingetragen am 21.09.2017
Quelle: Bücher Hacker

Zivilcourage lernen - Selbsthilfekurs bei der Polizei in Laim

Zivilcourage lernen - Selbsthilfekurs bei der Polizei in LaimAngst vor dem Nachhauseweg? Angst vor Betrunkenen? Angst vor Jugendlichen? Nachrichten von Übergriffen auf unschuldige Passanten finden sich täglich in Münchens Zeitungen.

"Wie hätte ich reagiert?" fragen sich viele, die von solchen Übergriffen hören, und: "Warum wird den Opfern nicht geholfen?". Um diese und andere Fragen zu beantworten und die Bürger besser auf den Umgang mit solchen Situationen vorzubereiten, veranstaltet die Polizeiinspektion 41 -Laim/Hadern- (Rapotostraße 1) kostenlose Selbsthilfekurse. In diesen "Polizeikursen" lernen die Teilnehmer unter anderem durch Rollenspiele Situationen richtig einzuschätzen.

Welche Nothilfeeinrichtungen gibt es, welche "positiven" Waffen sollte ich bei mir tragen und wie sieht es rechtlich mit Selbstverteidigung, Notwehr und Unterlassener Hilfeleistung aus? Sind all diese Fragen geklärt, ist es um einiges leichter, in bedrohlichen Situationen Zivilcourage zu zeigen.

Die Angst, etwas Falsches zu tun, ist sehr groß. Doch falsch wäre es, NICHTS zu tun. Daher sollte man sich in den Polizeikursen das Wissen und die Selbstsicherheit aneignen, um adäquat reagieren zu können.
Der nächste Termin ist am Mittwoch, 25.10.2017, um 17:00 Uhr. Der Kurs dauert etwa 3,5 Stunden. Anmeldungen werden unter Tel.: 089/54652-160 bei der Polizei - Laim entgegengenommen.

Neben den monatlichen Terminen für alle Bürger, werden nach Absprache auch Zivilcourage-Kurse für Gruppen, Vereine oder Firmen angeboten.

Eingetragen am 19.09.2017

Raumnot an der Lukasschule - BA stimmt gegen Container

Raumnot an der Lukasschule - BA stimmt gegen ContainerViele Münchner Schulen müssen größere Schülerkontingente aufnehmen, als ursprünglich geplant. Ganz gleich ob Sprengelkinder, Inklusions- oder Flüchtlingklassen - die Kleinen müssen einfach was lernen. Und wenn die räumlichen Kapazitäten der Schulen nicht ausreichen, werden an vielen Standorten Notlösungen geschaffen - oder Container aufgestellt, wie auch einige Beispiele in unserem Stadtteil zeigen.

Zum Schulbeginn ist nun auch in der privaten Lukasschule der Fall eingetreten, dass Schülerzahlen und zur Verfügung stehende Räumlichkeiten in keinem vernünftigen Verhältnis mehr stehen - es wird improvisiert, die Kapazitätsgrenzen sind längst überschritten. Ein paar Kinder sind hinzugekommen, zudem wird auch in der Riegerhofstraße eine Flüchtlingsklasse unterrichtet - es werden dringend zwei Ausweichklassenzimmer benötigt.

Eigentlich plant die Lukasschule schon länger einen Erweiterungsbau am Standort Riegerhofstraße, denn die Nachfrage ist gross. Der entsprechende Antrag liegt seit letztem Spätherbst bei der Lokalbaukommission - passiert ist seither nicht viel, obwohl dem Vorhaben im Laimer Bezirksausschuss - nach einigen Änderungen - schon mehrheitlich zugestimmt wurde. Jetzt jetzt hat sich dasselbe Gremium gegen das Aufstellen von Containern als Zwischenlösung ausgesprochen - unverständlich, denn an städtischen Schulen scheint genau das kein Problem zu sein.

"Warum der Bezirksausschuss kürzlich gegen die Errichtung der Container gestimmt hat, ist ein Skandal. In anderen Laimer Schulen stehen ebenfalls Container als Interimslösung. Welche triftigen Gründe sprechen also gegen diese bewährte Lösung?" schimpft CSU-Stadträtin Alexandra Gaßmann, die auch Mitglied im Bezirksausschuss Laim ist. Fraktionskollege Alexander Schöttl befürchtet gar, dass Schüler privater Träger schlechter gestellt werden, als Schüler öffentlicher Schulen.

Am Ende geht es um Laimer Kinder. Und die drohen nun, in die Mühlen der Stadtteilpolitik zu geraten. Angesichts der schwierigen Situation an der Lukasschule sollten ideologische Vorbehalte erst einmal in den Hintergrund treten und die nötigen Mittel bereitgestellt werden, um ein normales und unbelastetes Arbeiten von Lehrern und Schülern zu sicherzustellen.

Eingetragen am 18.09.2017

Alpha in der Paul-Gerhart-Kirche in Laim - Hat das Leben mehr zu bieten?

Alpha in der Paul-Gerhart-Kirche in Laim - Hat das Leben mehr zu bieten?"Alpha" ist eine praktische Einführung in Fragen des christlichen Glaubens ab 9. Oktober 2017 in Laim. Die Vortragsreihe mit anschließender Diskussion findet jeweils montags ab 19 Uhr bis 21:30 in den Räumen der evangelisch-lutherischen Paul-Gerhardt-Gemeinde, Mathunistraße 23 (Gemeindehaus), statt.

Eingeladen zu den 7 Abenden sind alle Neugierigen, die sich für Fragen wie "Wer war eigentlich Jesus?" oder "Beten - wozu?" interessieren.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils mit einem Abendessen, die Teilnahme ist kostenfrei.

Nähere Informationen gibt es beim Veranstalter, der Agape-Gemeinschaft München e.V., www.agape.de, E-Mail: info@agape.de Telefon 089-8120481.

Eingetragen am 18.09.2017

184. Wiesn eröffnet

184. Wiesn eröffnetO'zapft is! Die ganze Welt blickt nach München. Am Samstag Mittag hat die 184. Wiesn offiziell ihre Pforten geöffnet, traditionell mit dem Einzug der Wiesnwirte und dem lautstarken Anzapfen durch OB Dieter Reiter. Auch dieses Mal reichten 2 Schläge, nun fließt das gute Bier in Strömen.

Unmittelbar nach dem Faßanstich im Schottenhamel und dem Signal der Böllerschützen an der Bavaria darf ausgeschenkt werden und die Besucher der Zelte und der Außenbereiche können die erste frische Maß geniessen - sofern man sich das Getränk noch leisten kann. Denn die Bierpreise kratzen heuer an der 11-Euro-Grenze. Auch bei den alkoholfreien Getränken wird ordentlich zugelangt, der Liter Wasser schlägt beispielsweise mit rund 8,70 Euro zu Buche, für Limo oder Spezi ist 9,55 Euro zu berappen.

Erwartet werden wieder um die 6 Millionen Besucher, das entspricht übrigens etwa der Einwohnerzahl des Bundeslandes Hessen. Und die werden sich von den Preisen nicht abschrecken lassen und in den kommenden fast 3 Wochen rund eine dreiviertel Milliarde Euro in Bier und Wiesnhendl investieren.

LAIM-online wünscht allen eine fröhliche und friedliche Wiesn.

Eingetragen am 16.09.2017

ABC-Schützen unterwegs!

ABC-Schützen unterwegs!Nun ist auch in Bayern Schulbeginn und vor vielen Laimer Schulen sind "ABC-Schützen" auf den Straßen unterwegs. Am 12. September ist der erste Schultag und dann ist vieles nicht mehr so, wie es die Kleinen aus dem Kindergarten kannten. Für viele Kinder ist der Schulweg eine echte Herausforderung, die gemeistert werden will.

Gerade an den großen Straßen in Laim lauern für die Kinder neue Gefahrensituationen: Ampelkreuzungen, Übergänge, Vorfahrtsregelungen, Ablenkung durch Straßenlärm, Baustellen aber auch andere Schulkinder - doch auch so macher rücksichtslose Verkehrsteilnehmer kann die Kleinen in Bedrängnis bringen.

Eltern sollten mit ihren Kindern die Schulwege gemeinsam gehen, bis die Kleinen die nötige Routine entwickelt haben und den Weg zur Schule alleine bewältigen können. Vermeiden Sie Zeitdruck und vermitteln Sie Ihren Kindern die nötigen Grundregeln im Straßenverkehr.

Erst nach links und dann nach rechts schauen!
Erst über die Straße gehen, wenn die wirklich frei ist!
Ampelübergänge und Zebrastreifen benutzen - auch wenn die manchmal etwas weiter weg sind!
Auch an Ampeln oder Zebrastreifen auf den Verkehr achten!

Aber auch als auto- oder radfahrender Verkehrsteilnehmer sollten Sie für die Schulanfänger "mitdenken" - Kinder haben ein anderes Aufmerksamkeitsverhalten als Erwachsene und können Geschwindigkeiten schlecht abschätzen: Ein Auto, was gerade noch am Ende der Straße war, ist plötzlich gefährlich nahe.

Daher unser Appell zum Schulbeginn: Achten Sie auf unsere Schulkinder, insbesondere jetzt, wo viele der Kleinen das erste Mal wirklich in der großen Stadt unterwegs sind. Vielen Dank!

Eingetragen am 15.09.2017


Blättern: 1|2|3|4|5|6|7|8|9|10| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Nachverdichtung in Laim

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
             

» 26.09. Ausstellung Eva Schnitzer
» 26.09. DIE GÖTTLICHE ORDNUNG
» 26.09. DER WEIN UND DER WIND
» 26.09. GRIESSNOCKERLAFFÄRE
» 26.09. HEREINSPAZIERT!
» 26.09. WEIT. DIE GESCHICHTE VON EINEM WEG UM DIE WELT
» 26.09. TULPENFIEBER
» 26.09. Laimer Kammertonjäger
» 27.09. TRX-Training
» 27.09. Walking und Nordic-Walking
» 27.09. Anonyme Alkoholiker
» 27.09. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» 28.09. Nordic-Walking 50plus
» 28.09. Musik für Babys
» 28.09. Vorlesestunde mit den Lesefüchsen
» 28.09. Pilates
» 28.09. Offenes Singen in St. Philippus
» 28.09. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 28.09. Rückenfitness und Schwimmen
» 29.09. ZUMBA für Groß und Klein
» 30.09. Laimer Wochenmarkt
» 01.10. Balanceakte - 200 Jahre Radfahren
» 01.10. Lesefüchse im Verkehrszentrum
» 01.10. Aristofanis e.V.
» Kalender
» Alle 357 Termine

TAGWORX.NET

Lokalnachrichten

Lesepaten für die Grundschule gesucht

Die Kinder der Schrobenhausener Grundschule würden sich über kinderliebe, schulbegeister...
» Weiterlesen

Helferkreis Flüchtlinge sucht weitere Helfer/innen

Im Sommer bezogen in der neuen Gemeinschaftsunterkunft an der Elsenheimerstraße die erste...
» Weiterlesen

Herbstflohmarkt

Wir laden herzlich zum Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielzeug ein.

Wann: Samstag, ...
» Weiterlesen

26-jähriger Serbe stiehlt hohen Geldbetrag aus Geldtransporter - Geldkassetten leer aufgefunden

Blumenau: Wie bereits berichtet, wurden am Donnerstag, 24.08.2017, gegen 08.25 Uhr, aus ei...
» Weiterlesen

Fußgänger läuft vor einen Linienbus und wird schwer verletzt

Blumenau: Am Sonntag, 24.09.2017, gegen 19.20 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Busfahrer aus Mü...
» Weiterlesen

Exhibitionist am Laimer S-Bahnhof

Am Donnerstag Abendgegen 22:45 entblößte ein Kubaner am mittleren Treppenaufgang des S-B...
» Weiterlesen

Motorradfahrer kommt von Fahrbahn ab und kollidiert mit Baum - Motorradfahrer getötet

Pasing: Am Freitag, 22.09.2017, gegen 07.50 Uhr, befuhr ein Motorradfahrer mit seinem Kraf...
» Weiterlesen

Autorenlesung bei Bücher Hacker am 5. Oktober

Was ist eigentlich eine Schickse und warum führt das Leben den jungen orthodoxen Juden Mo...
» Weiterlesen

Zivilcourage lernen - Selbsthilfekurs bei der Polizei in Laim

Angst vor dem Nachhauseweg? Angst vor Betrunkenen? Angst vor Jugendlichen? Nachric...
» Weiterlesen

ABC-Schützen unterwegs!

Nun ist auch in Bayern Schulbeginn und vor vielen Laimer Schulen sind "ABC-Schütz...
» Weiterlesen

Erfolg für Schulbauoffensive: Stadt erwirbt Areal in Laim

Der „Bildungscampus am Westpark“ wird endlich Realität. Nach jahrelangen konstruktive...
» Weiterlesen

Geschwindigkeitsverstoß vor einer Schule am Tag des Schulanfangs

Laim: Am Mittwoch, 13.09.2017, führten Beamte der Polizeiinspektion 41 (Laim) anlässlich...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden