Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Standard-Version |

Informationen

STARTSEITE | Was ist LAIM-online? | Lokalnachrichten | Fotogalerie | Forum/Gästebuch | Kleinanzeigen | Downloads | 

Suche

3628 Laimer Adressen

Automobil | Beauty und Wellness | Bildung | Dienstleistungen | Einzelhandel | Familie | Freizeit | Gastronomie | Geld | Gesundheit | Glauben | Handwerk | Haustier | Initiativen und Vereine | Innungen und Verbände | Kommunal | Kunst und Kultur | Nachtleben | Politik | Reisen | Soziales | Übernachtung | 

Speisezimmer

Letzter Inserent:
togather CAFE RESTAURANT
Schwanthalerstraße 160

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation
SPEISEZIMMER München-LaimSpeisezimmer München-LaimFenster schliessen

Herzlich willkommen bei LAIM-online.de

11. Laimer Kartoffelfeuer am 1. Oktober

11. Laimer Kartoffelfeuer am 1. OktoberBeim 11. Laimer Kartoffelfeuer mit Dieter Janecek, MdB, Florian Siekmann, MdL, und Julia Post, Stadträtin, in entspannter Atmosphäre Kartoffeln und Getränke genießen.

Knisterndes Feuer, leckere Kartoffeln und gute Gespräche: Nach zwei Jahren Pause laden die Grünen am Samstag, dem 01. Oktober wieder zum Laimer Kartoffelfeuer ein.

Mehrere hundert Menschen werden auf dem Gelände der Städtischen Baumschule an der Willibaldstraße 70 erwartet. Beim großen Lagerfeuer... ...

» Weiterlesen

In Loam bin i dahoam: Laim ist ein Stadtteil von München und LAIM-online ist Stadtteilinformation pur - schnell, einfach und für Menschen gemacht, die im Münchner Westen leben, arbeiten oder zu Gast sind.

Branchen-Verzeichnis Laimer Firmen, wichtige Laimer Adressen und Rufnummern, Kleinanzeigen, interessante Lokalnachrichten mit Schwerpunkt Stadtbezirk 25, Forum zu Themen, die für Laim und Umgebung von Interesse sind, Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Events und Terminen in Laim und dem Münchner Westen.
Mit 2 Mausklicks zu der von Ihnen benötigten Information. Technisch auf dem neuesten Stand und zugänglich auch für unsere sehbehinderten Besucher.

Hier kostenlos eintragen!

BA-Sitzung am 6. Oktober

BA-Sitzung am 6. OktoberDer Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat. Dieses Mal ist die Mensa der Grundschule/Mittelschule Schrobenhausener Str. 17 zum Sitzungssaal erkoren worden. Die Sitzung beginnt 19:30 und ist öffentlich.

Zu Beginn jeder Sitzung können die Laimer Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen und Probleme vorbringen und Anfragen oder Anträge stellen.

Am 6. Oktober werden wieder Vorschläge und Eingaben Laimer Bürger thematisiert sowie Entscheidungsfälle in Laim besprochen. Wie immer stehen jede Menge Themen auf der Agenda, die den Laimerinnen und Laimern unter den Nägeln brennen.

Stadtteilpolitik lebt vom Mitmachen - meckern, granteln und mosern allein hilft nicht. Wenn Sie sich aus erster Hand über die Brennpunkte in Laim informieren oder die Dinge in Laim mitgestalten wollen: Auf geht's zur BA-Sitzung am 6. Oktober!

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des BA 25 Laim.

Hinweis:
Bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes wird das Tragen einer Maske empfohlen.

Wiesn-Glück - eine Liebeserklärung

Wiesn-Glück - eine Liebeserklärung"Ich bin in Laim drüben aufgewachsen, in einem Mietshaus im dritten Stock, und vom Balkon aus haben wir den Lichtkegel im Osten gesehen, wo die Wiesn war, und wenn der Wind gut stand, konnten wir sie sogar riechen – diese Mischung aus süßen Mandeln und Hendl. Die Wiesn hat einen ganz eigenen Duft" schreibt Münchens berühmtester Pfarrer Rainer Maria Schießler in seinem brandneuen Buch über das Oktoberfest.

"Ich bin erst in der zweiten Woche in München. Ich habe meinen Urlaub extra so gelegt, dass ich gar nicht erst in die Gefahr gerate, wieder zu bedienen. Denn es juckt mich immer dermaßen. Aber die Vernunft sagt: Nicht rückfällig werden! Du hast damit abgeschlossen" sagt er in einem Interview.

In der ersten Wiesnwoche ist er zu einem Urlaub in der Bretagne, aber in der zweiten Woche wird er die Wiesn besuchen. Er war dort sicher die bekannteste Bedienung. Seine Einnahmen spendete er für wohltätige Zwecke. Er arbeitete so nur für Gotteslohn. In Wiesn-Glück beschreibt er Münchens berühmtestes Volksfest als Kulturgut, Tradition und Heimat. Dies erläutert er sehr einleuchtend.

Schießler ist der geborene Optimist und sein Optimismus wirkt ansteckend. In einer Zeit, wo es nur so von Bedenkenträgern wimmelt, ist er ein Mann der Tat und rüttelt uns und seine Kirche auf, für gelebte Humanität einzutreten. Seine Gastspiele auf der Wiesn waren gleichzeitig Spendenaktionen. Es gab einen Rücktritt vom Rücktritt.

2015 war dann die Flüchtlingskrise der Grund, warum er nach seinem Abschied überhaupt wieder mit dem Bedienen begonnen hatte. Da ging dann das Geld seiner Wieseneinkünfte an den von seinem Freund, dem Kabarettisten Christian Springer, gegründeten Verein Orienthelfer. Der kümmert sich um Flüchtlinge im Libanon.

Dies alles wird in einer sehr lesbaren flüssigen Sprache beschrieben, in der der Leser entspannt die Seele baumeln lassen kann. Ich habe das Buch in einem Atemzug gelesen.

Eckhard Krause

Rainer M. Schießler : Wiesn-Glück -Eine Liebeserklärung
Droemer Knaur 2022
176 Seiten
ISBN: 978-3-96340-254-8
EUR 16,00


Eckhard KrauseEckhard Krause ist Laimer Diplom-Bibliothekar im Ruhestand und Laimer Bücherwurm. Geboren in Sachsen und aufgewachsen in Ostfriesland kam er in Zeiten des kalten Krieges nach Westdeutschland und lebt nunmehr seit fast 50 Jahren in Laim. Aufmerksam beobachtet er Entwicklungen und Strömungen in Gesellschaft und Literatur.

Vernissage der Ausstellung "Minimalismus in der Fotografie" der BSW Fotogruppe München

Vernissage der Ausstellung Reduzierung auf das Wesentliche, eine klare Bildsprache, ausgewogene Gestaltung, plakative Wirkung durch gezielte Anwendung von Farben, Formen und Kontrasten, gegenständlich oder abstrakt. Das alles zeichnet minimalistische Fotos aus. Merkmale, die besondere, ausdrucksstarke und ungewöhnliche Bilder entstehen lassen. Fotos, die man länger betrachtet, Bildinhalte, die man auf sich einwirken lässt, die die Fantasie anregen, die kleine Geschichten erzählen.

Fotos, die Stimmungen wiedergeben und Emotionen wecken, die vielleicht auf den ersten Blick leer wirken, in die man sich beim zweiten Blick hineindenkt und darin versinkt.

Wir laden Sie ein, mit uns und unseren Bildern die wunderbare und faszinierende Welt des Minimalismus zu entdecken.

Auch unser Laimer Fotograf Josef Stöger ist wieder mit einigen Werken vertreten.

Vernissage in der Cafeteria des ASZ Laim
Mittwoch, den 21. September 2022 ab 14:30
Kiem-Pauli-Weg 22
80686 München

Foto: Josef Stöger

Neuer Vorstand für den Historischen Verein Laim

Neuer Vorstand für den Historischen Verein LaimNach mehr als zwei Jahren Coronapause gab es auch für den Historischen Verein Laim einen Neuanfang. Zwar wurde im Hintergrund weiter fleißig Forschungsarbeit geleistet und am neuen Laimer Almanach gearbeitet (die neue Broschüre erscheint in wenigen Wochen) - das allgemeine Vereinsleben ist jedoch nahezu zum Erliegen gekommen.

Das soll sich jetzt wieder ändern und deshalb gab's am Mittwochabend eine Hauptversammlung, auf der vor allem die neuen Vereinsvorstände gewählt wurden. Leider ist die Pandemie noch allgegenwärtig - und so hatten sich nur rund 20 Vereinsmitglieder im INTERIM am Laimer Anger eingefunden.

Doch zunächst ließ Noch-Vereinsvorsitzender Peter Hausmann die letzten Jahre Revue passieren und verwies auf die zahlreichen ausgefallenen Termine des Vereins - erläuterte die Planungen für kommende Termine und wie die Zukunft der Heimatforschung im Stadtteil Laim gemeistert werden kann. Und dort gibt es genug zu tun - im Großen wie im Kleinen. Denn mit großer Öffentlichkeit, aber manchmal eben auch unter dem Radar verschwinden Verweise auf die Geschichte des Münchner Westens aus dem Stadtbild und dem müsse Einhalt geboten werden, so Hausmann. Insbesondere die Aktivitäten rund ums Laimer Schlössl sollten im Auge behalten werden.

Auch eine traurige Pflicht hatte Hausmmann noch zu erledigen und erinnerte an die Vereinsmitglieder, die nicht mehr am Vereinsleben teilnehmen können. In den vergangenen zweieinhalb Jahren sind einige treue Mitglieder verstorben, die bisher tatkräftig zum Vereinsleben beigetragen haben. Besonders hob Hausmann die Leistungen der kürzlich und unerwartet verstorbenen Schatzmeisterin Angelika Wehres hervor, ebenso wurde Laurenzius Pfäffl gedacht, der seine Tatkraft über viele Jahre hinweg im Vorstand des Historischen Vereins unter Beweis gestellt hatte.

Der Bericht der Kassenprüfer fiel dann ohne Beanstandungen aus und so konnte der bisherige Vorstand entlastet werden. Die anschließenden Neuwahlen ergaben dann einige neue Personalien im Vereinsvorstand, Peter Hausmann stand nach 10-jähriger Vereinstätigkeit nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung. Die neue Vereinsspitze stellt sich nach den Wahlen wie folgt dar:

Den Vereinsvorsitz übernimmt Margit Meier, die viele Laimer aus dem Bezirksausschuss kennen. Stellvertreter sind Peter Hausmann und Lothar Schmidt. Als Schatzmeister wurde Uwe Hartig gewählt, der bis dato bereits den Online-Verkauf der Laimer Almanache betreut hatte. Schriftführer ist Peter Gloël, die meisten Laimer werden ihn noch als Chef der Laimer Polizeiinspektion kennen. Weitere Vorstandsmitglieder und Beisitzer sind Michael Schmidt, Alexander Schöttl, Ursula Striegl und Eva Zoller, die sich alle der Laimer Geschichte verpflichtet fühlen und in den nächsten Jahren jede Menge Freizeit für das Anliegen des Vereins investieren werden.

Foto ©LAIM-online

Workshop für Kinder in der Münchner Stadtbibliothek Laim: Stop Motion Film drehen mit der HABA Digitalwerkstatt

Workshop für Kinder in der Münchner Stadtbibliothek Laim: Stop Motion Film drehen mit der HABA DigitalwerkstattLicht, Kamera, Action! In diesem Workshop des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. in Kooperation mit der HABA Digitalwerkstatt mit Luisa Amrehn machen die Kinder erste Erfahrungen in der Erstellung von Animationsfilmen. Innerhalb des dreistündigen Workshops kombinieren sie die analoge und digitale Welt miteinander, um ihren Ideen Leben einzuhauchen.

Die Kinder arbeiten in kleinen Teams zusammen und denken sich eine kurze Geschichte aus. Charaktere und Hintergründe werden später mithilfe diverser Bastelmaterialien erstellt und mit einer kinderfreundlichen App zum Leben erweckt. Am Ende des Workshops haben die verschiedenen Teams einen Stop-Motion-Film erstellt, welchen sie mit nach Hause nehmen und sich beliebig oft anschauen können.

Ohne Vorkenntnisse!

Dieser Workshop findet im Rahmen der CodeWeek vom 8. bis 23. Oktober statt. Jedes Jahr im Herbst engagieren sich Hunderte von Menschen und Initiativen in ganz Europa, um Kinder und Jugendliche für die digitale Welt zu begeistern.

Kostenlose Anmeldung für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren auf der Seite der HABA Digitalwerkstatt.
Samstag, 08. Oktober, 10:00-13:00 Uhr

Veranstaltungsort: Münchner Stadtbibliothek Laim, Fürstenrieder Str. 53, 80686 München (089/1273733-0 stb.laim.kult@muenchen.de)

Foto: Trickfilmwerkstatt in Laim, ©Münchner Stadtbibliothek/Judith Böttger

Alpha in der Paul-Gerhart-Kirche in Laim

Alpha in der Paul-Gerhart-Kirche in Laim"Alpha" - Hat das Leben mehr zu bieten? Der Kurs für Sinnsucher

"Alpha" ist eine praktische Einführung in Fragen des christlichen Glaubens ab Montag, dem 10. Oktober 2022 in Laim. Die Vortragsreihe mit anschließender Diskussion findet jeweils montags ab 19 Uhr in den Räumen der evangelisch-lutherischen Paul-Gerhardt-Gemeinde, Mathunistraße 23 (Gemeindehaus), statt.

Eingeladen zu den 7 Abenden sind alle Neugierigen, die sich für Fragen wie "Wer war eigentlich Jesus?" oder "Kirche - wozu?" interessieren. Die Veranstaltungen beginnen jeweils mit einem Abendessen, die Teilnahme ist kostenfrei.

Nähere Informationen gibt es auf der Homepage der Paul-Gerhardt-Kirche, www.paul-gerhardt-muenchen.de bzw. der Agape-Gemeinschaft München, www.agape.de.
E-Mail: alpha@agape.de, Telefon 089 – 812 04 81.

Taubenfüttern - Laimer wehren sich mit Plakaten

Taubenfüttern - Laimer wehren sich mit PlakatenMehrmals ist das verbotene Füttern der verwilderten Stadttauben schon im Bezirksausschuss Laim diskutiert worden, ohne aber eine wirksame Abhilfe oder Lösung des Problems zu finden.

Jetzt haben genervte Anwohner der Fürstenrieder Straße zur Selbsthilfe gegriffen, freundliche Verbotsplakate gedruckt und an den Bäumen der Westseite mit Schnur befestigt, um uneinsichtige Futterstreuer auf ihr verbotenes, als Ordnungswidrigkeit, mit Bußgeld bedrohtes Tun hinzuweisen.

Das hat leider nur zu einem Verdrängungseffekt geführt. Jüngst ist nun um die Mittagszeit bestes Körnerfutter vor der Stadtbücherei Laim beim Fahrradständer und unter der Info-Tafel des Bezirksausschusses gestreut worden (siehe Foto).

Auch auf der Grüninsel am Laimer Platz ist schon Futter gestreut worden, ebenso Ecke Fürstenrieder-/Agnes-Bernauer-Straße, trotz festem Verbotsschild des Hausbesitzers, desgleichen auf der kleinen Grünfläche an der Einmündung der Thurneyssenstraße oder am Agricolaplatz, Ostseite.

Bei diesem beharrlichen Missachten der Regeln des Zusammenlebens der Stadtgesellschaft (Taubenfütterungsverbotsverordnung der LH München v. 29.03.2018) könnte aber die Aufmerksamkeit der Bürgerschaft helfen, um bei passender Gelegenheit das Futterstreuen zu fotografieren, damit diesem Tun endlich mit einem Bußgeld Einhalt geboten werden kann.

Fotos/Text: W. Brandl,
Mitglied im BA 25 (Laim)

ABC-Schützen unterwegs!

ABC-Schützen unterwegs!Nun ist auch in Bayern Schulbeginn und vor vielen Laimer Schulen sind "ABC-Schützen" auf den Straßen unterwegs. Am 12. September ist der erste Schultag und dann ist vieles nicht mehr so, wie es die Kleinen aus dem Kindergarten kannten. Für viele Kinder ist der Schulweg eine echte Herausforderung, die gemeistert werden will.

Gerade an den großen Straßen in Laim lauern für die Kinder neue Gefahrensituationen: Ampelkreuzungen, Übergänge, Vorfahrtsregelungen, Ablenkung durch Straßenlärm, Baustellen, aber auch andere Schulkinder - doch auch so mancher rücksichtslose Verkehrsteilnehmer kann die Kleinen in Bedrängnis bringen.

Eltern sollten mit ihren Kindern die Schulwege gemeinsam gehen, bis die Kleinen die nötige Routine entwickelt haben und den Weg zur Schule alleine bewältigen können. Vermeiden Sie Zeitdruck und vermitteln Sie Ihren Kindern die nötigen Grundregeln im Straßenverkehr.

Erst nach links und dann nach rechts schauen!
Erst über die Straße gehen, wenn die wirklich frei ist!
Ampelübergänge und Zebrastreifen benutzen - auch wenn die manchmal etwas weiter weg sind!
Auch an Ampeln oder Zebrastreifen auf den Verkehr achten!

Aber auch als auto- oder radfahrender Verkehrsteilnehmer sollten Sie für die Schulanfänger "mitdenken" - Kinder haben ein anderes Aufmerksamkeitsverhalten als Erwachsene und können Geschwindigkeiten schlecht abschätzen: Ein Auto, was gerade noch am Ende der Straße war, ist plötzlich gefährlich nahe.

Daher unser Appell zum Schulbeginn: Achten Sie auf unsere Schulkinder, insbesondere jetzt, wo viele der Kleinen das erste Mal wirklich in der großen Stadt unterwegs sind. Vielen Dank!

Hofflohmarkt im Westend

Hofflohmarkt im WestendIn Laim gibt es sie leider nicht mehr, dafür kann man sich in unserer Nachbarschaft auf Schnäppchensuche begeben - so zum Beispiel im Westend. Dort veranstaltet der KulturLaden Westend am Samstag, dem 10. September den Kultur- & Hofflohmarkt "ganzWestend".

An rund 60 Adressen zwischen Astaller- und Schwanthalerstraße, auf Höfen, in Einfahrten und in Vorgärten, aber auch an öffentlichen Adressen kann gefeilscht und gehandelt werden. Ganz sicher können Sie "Schätze" entdecken, egal ob Bücher, Schallplatten, Klamotten, Spielzeug, Elektrogeräte, Möbel, Werkzeug, Antiquitäten, Kunst oder Selbstgemachtes.
Und ganz nebenbei lernen Sie bei einem Spaziergang durch die Nebenstraßen das schöne Westend kennen.

Auf der Homepage des KulturLadens gibt es eine Übersicht über die teilnehmenden Adressen, dort können Sie sich auch einen Flyer herunterladen. Die Initiatoren freuen sich über Ihren Besuch!

Weitere Informationen unter www.kulturLaden-westend.de, flohmarkt@kulturladen-westend.de


Laimer Röhre gesperrt

Laimer Röhre gesperrtVon 22. August bis in den Oktober hinein wird die Laimer Unterführung gesperrt sein. Grund ist der Bau des südlichen Bauabschnitts der neuen Laimer Röhre. Die Fußgänger-Unterführung, in der sich auch ein Aufgang zur S-Bahn befindet, bleibt weiterhin geöffnet.

Autofahrer müssen sich auf weitgreifende Behinderungen gefasst machen. Die Bauarbeiten an der Laimer Umweltverbundröhre schreiten voran, nun wird der Durchgangsverkehr für weitere 6 Wochen bis in den Oktober gesperrt. Ausweichmöglichkeiten, um in den Münchner Norden zu gelangen gibt es nur über Pasing (Pippinger Straße, Offenbachstraße) oder über die Friedenheimer Brücke bzw. Donnersberger Brücke. Da alle Ausweichrouten besonders zu Stoßzeiten ohnehin stark frequentiert sind, sollten Pendler mehr Zeit für ihre täglichen Touren einplanen oder auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen.

Bis 2025 soll die Umweltverbundröhre abschnittsweise an die Stadt übergeben werden, die im dann für den Innenausbau verantwortlich ist. 2026 soll der S-Bahnhof an dieser Stelle wieder voll funktionstüchtig sein.

Während der Sperrungen werden die Haltestelle der Buslinien 51, 151, 168 und N78 wie bei den vorhergehenden Sperrungen getrennt und auf Weiteres an die Grünfläche in der Mitte der Landsberger Straße verlegt (Gegenüber Laimer Kreisel, Ostseite). Also auch beim ÖPNV sollten sich die Fahrgäste auf eventuell längere Warte- und Fahrzeiten einstellen.

Foto: Der Laimer Fotograf Josef Stöger

Historischer Verein Laim - Neuwahlen des Vereinsvorstands

Historischer Verein Laim - Neuwahlen des VereinsvorstandsNach mehr als zwei Jahren Coronapandemie ist das Vereinsleben vieler Laimer Vereine nahezu zum Erliegen gekommen - so auch beim Historischen Verein. Im Hintergrund wurde natürlich an vielfältigen historischen Quellen gearbeitet, unzählige Dokumente gesichtet und neue Publikationen vorbereitet. Gemeinschaftliche Vereinsaktivitäten fanden jedoch kaum statt.

Doch jetzt ist es Zeit für einen Neustart. Der Historische Verein Laim lädt seine Mitglieder ein zur Jahresversammlung, in der auch die turnusmäßige Neuwahl des Vereinsvorstandes durchgeführt werden soll.

Die Jahresversammlung findet am Mittwoch, den 14. September um 19:00 Uhr im INTERIM am Laimer Anger statt. Gäste und Interessenten für eine Mitgliedschaft sind herzlich willkommen.

Zwar gibt es genügend Platz im INTERIM um Abstand zu halten, das Tragen einer Maske wird dennoch empfohlen!


Kleidermarkt im Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau

Kleidermarkt im Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-BlumenauBeim Herbst-Kleidermarkt am 09. September (13 – 17 Uhr) erwarten Sie Kleidung, Schuhe und Accessoires zum ausgelassenen Stöbern. Natürlich ist unsere Cafeteria ebenfalls geöffnet. Schauen Sie einfach mal vorbei! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Je nach Corona-Bestimmungen kann es zu Änderungen kommen.

Außerdem starten wir mit einer Vielzahl an Kursen in den Herbst!
In folgenden Angeboten sind noch Plätze frei:

• Dehnungsgymnastik, dienstags, 10.00 – 11.00 Uhr
• Englisch für Fortgeschrittene, mittwochs, 10.30 – 11.30 Uhr
• Qi Gong, mittwochs, 14.00 – 15.30 Uhr
• Qi Gong: mittwochs 15.45 – 17.15 Uhr
• Tanzen im Sitzen, mittwochs 10.00 – 11.00 Uhr
• Smartphone- und Tabletkurs: freitags, 9.30 – 11.00 Uhr

Bei Fragen rufen Sie gerne an, Tel. 089 / 580 34 76

Darüber hinaus finden sich viele interessante Veranstaltungen und Gruppenangebote im neuen Programmheft. Die Hefte können direkt beim Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau in der Alpenveilchenstraße 42 abgeholt werden. Es findet sich auch ein Download auf der Homepage www.asz-kleinhadern.de

Wir freuen uns auf Sie!

Farbstimmung - Bilder von Lisa Pöhlmann in der Stadtbibliothek Laim

Farbstimmung - Bilder von Lisa Pöhlmann in der Stadtbibliothek LaimDie 1983 in München geborene Künstlerin entdeckte schon früh ihre Begeisterung für kreatives Arbeiten. Zur Malerei fand sie über eine schwere Krankheit. In ihren Bildern (Acryl auf Leinwand) drückt sie ihre Lebensfreude aus, sie bedeuten ihr Freiheit und einen Ausflug in eine bunte Fantasiewelt. Die einzige Konstante der Bilder ist ihre Farbenfreude; sie entstehen spontan, entwickeln erst im Prozess ihrer Entstehung einen Titel oder bleiben namenlos. So bleibt dem Betrachter immer die Möglichkeit des Entdeckens, eigene Vorstellungen werden angeregt.

Die Ausstellung ist vom 13. August bis zum 24. September in den Räumen der Stadtbibliothek Laim (Fürstenrieder Str. 53) während der Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und Samstag 10 bis 15 Uhr zu sehen.

Die Vernissage am Mittwoch, dem 17. August um 19.30 Uhr bietet die Gelegenheit, die Künstlerin persönlich kennenzulernen und mit ihr ins Gespräch zu kommen

Infos unter 1 27 37 33-0 oder www.muenchner-stadtbibliothek.de/laim

Foto ©Lisa Pöhlmann

Kino an der Feinstauballee - ein treffender Name!

Kino an der Feinstauballee - ein treffender Name!Alteingesessene Bewohner Neuhausens kennen das Maxim-Kino an der Landshuter Allee 33 noch unter dem liebevollen Spitznamen „Schachterl-Kino“. Manche erinnern sich, dass sie dort vom schmalen Lehrlingsgeld in den 50er Jahren ihre erste Eintrittskarte für 1.20 DM erstanden, um in eine andere Welt einzutauchen, weniger um einen bestimmten Film zu sehen. Man schaute sich halt an, was gerade lief, einen Western, einen Abenteurer- oder Piratenfilm. Helden der Leinwand waren damals z.B. Errol Flynn in „Gegen alle Flaggen“ oder Marlon Brando in „Viva Zapata“. Aber auch aus Laim kamen die Besucher.

Damals säumten noch Lindenbäume in Doppelreihe die Landshuter Allee. Den Raum dazwischen füllte eine breite Rasenfläche, auf der man bei schönem Wetter eine Decke ausbreiten und sich in die Sonne legen konnte. Auch Fußball oder Federball wurde gespielt und Familien trafen sich auf der Wiese zum Picknick.

Die zunehmende Motorisierung des Straßenverkehrs, der Neubau der Donnersberger Brücke, der Ausbau als Teil des Mittleren Rings mit Untertunnelung beeinträchtigte zunehmend die Luft- und Wohnqualität und brachten mit der Zeit diese schönen Gewohnheiten zum Erliegen. Die steigende Belastung der Atemluft mit Schadstoffen erreichte in der Landshuter Allee einen der höchsten Werte und war mit Messungen belegt. Damit war die Grünfläche für Freizeit nicht mehr attraktiv, die Balkone der Straßenseite verkamen wegen der Abgasbelastung zu Abstellräumen und den Glasscheiben der Fenster war es direkt anzusehen.

Während den größeren Lichtspielhäusern in der Nähe, wie dem „Schlosstheater“ beim Rotkreuzplatz oder dem„Atrium“ an der Nympenburger Straße mit der Verbreitung der Fernsehapparate die Besucher schwanden und sie ihren Betrieb einstellen mussten, konnte sich das „Schachterl“ als Programmkino im Wandel behaupten! Geringe Größe war im Verlauf zum Vorteil geworden.

Zwischenzeitlich sind in der Landshuter Allee an manchen Tagen bis zu 140 000 (!) Fahrzeuge gezählt worden. Dass damit die Werte für Stickoxid über die erlaubte Grenze stiegen, braucht nicht zu wundern. Wenige Schritte entfernt hat das Landesamt für Umwelt eine Mess-Station aufgestellt. Damit wird noch nichts besser, es kann aber Bewusstsein schaffen. Und der neue Name des Maxim-Kinos „an der Feinstaub-Allee“ tut das sowieso.

Fotos / Text: W. Brandl

Volleyball "just for fun"

Volleyball Alle, die Lust haben, den ersten Arbeitstag in der Woche sportlich ausklingen zu lassen, sind herzlich zu einer Runde Volleyball beim 1.MCAG eingeladen.
Hier, in der Turnhalle 1 der Droste-Hülshoff-Grundschule, treffen sich Hobbyspielerinnen und Hobbyspieler zum Pritschen und Baggern.
Interessierte sind immer willkommen und können jederzeit im Rahmen einer kostenfreien Probestunde mitspielen.

Montag 20:30 - 22:00 Uhr (außer Schulferien)
Übungsleiter: Herr Mudi Abadi

Info und Anmeldung: Tel.: 089-23028994 und www.muenchner-gesundheitssport.de
Ort: Turnhalle 1 der Grundschule an der Droste-Hülshoff-Str. 9

Neu in Laim: Grüner Pfeil für Radfahrer

Neu in Laim: Grüner Pfeil für RadfahrerNachdem das Thema Grüner Pfeil für Radfahrer noch vor Kurzem im Bezirksausschuss behandelt wurde, ist die Stadtverwaltung schon tätig geworden.

An der Kreuzung Agnes-Bernauer-/Von-der-Pfordten-Straße ist er nun von der Stadt angebracht worden. Der Grüne Pfeil ermöglicht das Rechtsabbiegen, auch wenn die Ampel Rot zeigt.

Wie beim Autoverkehr aber auch, müssen die Radlfahrer zuerst anhalten und sich überzeugen, dass niemand gefährdet wird - erst dann dürfen sie abbiegen. Das Schild mit dem Grünpfeil an der Ampel gilt ausschließlich für Radfahrer auf Radwegen und Radfahrstreifen - der KFZ-Verkehr muss bis zur nächsten Grünphase warten.

Foto / Text: W. Brandl

Hula-Hoop für Kinder von 6 bis 13 Jahren

Hula-Hoop für Kinder von 6 bis 13 JahrenDer 1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V. bietet ganz neu ab 13.7. jeden Mittwoch von 16 Uhr bis 17 Uhr die Sportart "Hula-Hoop" in der Turnhalle der Droste-Hülshoff-Grundschule für Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren an. Alle interessierten Kinder sind herzlich dazu eingeladen, im Rahmen einer kostenfreien Probestunde mit Trainerin Tanja zu "hullern".

Anmeldungen werden unter sport@muenchner-gesundheitssport.de erbeten.

Der 1. MCAG wurde 1961 von Angestellten des Kultusministeriums ins Leben gerufen. Der Verein ist Mitglied im BLSV und hat über 600 Mitglieder.

Zur Ausübung des Sports stehen in Laim die Sportstätten des Ludwigs-Gymnasiums, der Volksschule an der Droste-Hülshoff-Str. 9 sowie der Staatl. Realschule Mchn I, Droste-Hülshoff Str. 5 zur Verfügung.

Das Sportprogramm des Vereins ist entsprechend dem Namen und der Zielsetzung ausschließlich gesundheitsorientiert. Es wird kein Leistungs- oder Wettkampfsport betrieben. Alle Riegen werden von gut ausgebildeten und fachlich qualifizierten Übungsleitern betreut. Regelmäßige Fortbildung der Übungsleiter/innen sorgen für ein ganzheitliches und ansprechendes Sportprogramm.

Über das Sportangebot hinaus kümmert sich der Verein im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Schule und Sportvereinen, um die Mittagsbetreuung an der Grundschule Droste-Hülshoff-Straße. Die Mittagsbetreuung wurde zu Schulbeginn 1999 vom 1. MCAG des Rektors und des Elternbeirates ins Leben gerufen. Anders als in anderen Mittagsbetreuungen wird der Schwerpunkt auf körperliche Bewegung gesetzt.

Weitere Informationen auf der Homepage des 1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport.

Foto: Cottonbro

Bienenstöcke hinter dem Laimer Anger

Bienenstöcke hinter dem Laimer AngerAuf dem Wiesenstück östlich des Laimer Kirchwegs sind, wenige Schritte vom INTERIM entfernt, hinter dem Holzzaun jetzt seit kurzem mehrere Bienenstöcke aufgestellt. Direkt hinter dem blumengeschmückten Laimer Anger und in der Nähe vieler Haus- und Balkongärtchen ist im städtischen Bereich eine gute Blumenweide zu erwarten, die sonst bei Monokulturen auf dem Land weniger gegeben ist.

Einem Prospektbehälter am Zaun ist zu entnehmen, dass die Stöcke von professionellen Imkern betreut werden und Firmen oder Privatpersonen Patenschaften übernehmen können. Wer sich dem Thema Bienen schon immer mal nähern wollte, findet hier evtl. einen Einstieg. Denn nur wenn es den Bienen gut geht, geht es auch unsrer Umwelt und den Menschen gut.

Siehe auch: www.bee-friend.com

Text / Foto: W.Brandl

Neues Spielschiff am Laimer Anger

Neues Spielschiff am Laimer AngerDas bisherige Fantasieschiff im Sandkasten des Laimer Anger (südlich des INTERIM) war in die Jahre gekommen, hatte wohl unter den vielfachen Piratenüberfällen in fremden Meeren, unbekannten Gewässern, gefährlichen Klippen, Untiefen und Seeungeheuern, den Strandungen, glorreichen Eroberungen und riskanten Enterungen gelitten und dabei wohl seinen Teil abbekommen. Deshalb ist es jetzt von der Stadt erneuert worden.

Fehlt nur das Meer – (das hier durch den erst vor kurzem erneuerten Spielsand ersetzt wird), aber dank ihrer Fantasie können sich die Kinder auf dem schrägen Deck in rollender, sturmgepeitschter See als Kapitän oder Seemann fühlen, nach fernen Küsten und Ländern Ausschau halten oder auf unbewohnte Inseln stoßen, die noch die keiner Seekarte zu finden sind und ihrer Entdeckung harren.

Foto / Text:
W. Brandl

Vorsicht bei Unbekannten an Haustür und Telefon: SWM warnen vor Betrügern

Vorsicht bei Unbekannten an Haustür und Telefon: SWM warnen vor BetrügernDie Polizei warnt immer wieder vor Betrügerinnen und Betrügern, die sich am Telefon oder an der Wohnungstür u.a. auch als Beschäftigte der Stadtwerke München ausgeben oder behaupten, im Auftrag der SWM unterwegs zu sein.

Aktuell berichten SWM Kundinnen und Kunden vermehrt über Menschen an der Wohnungstür, die sich als Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter eines Energieversorgers ausgeben, der angeblich mit den Stadtwerken München kooperiert. Unter falschen Vorgaben werden die Kunden dazu gedrängt, einen Vertrag abzuschließen oder Ihre Zählernummer zu nennen.

Die SWM machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass es sich hier weder um SWM Mitarbeiter handelt noch um Personen, die in ihrem Auftrag unterwegs sind.

Wer sich nicht sicher ist: SWM Beschäftigte können immer einen Dienstausweis vorlegen. Gerne können Kundinnen und Kunden unter der Telefonnummer 089 / 23 6161 10 bei den SWM nachfragen, ob eine bestimmte Person tatsächlich für die SWM tätig ist. Selbstverständlich nehmen die SWM unter dieser Nummer auch Hinweise über ungewollte Besuche oder Anrufe entgegen.

Mehr Information auch auf www.swm.de/kundenservice/warnung.

 1. Münchner Club für Ausgleichs - und Gesundheitssport e.V.

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Corona-Krise - wie geht es weiter?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

» 26.09. TICKET INS PARADIES
» 26.09. FREIBAD
» 26.09. GUGLHUPFGESCHWADER
» 26.09. NICHT GANZ KOSCHER
» 26.09. MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST
» 26.09. Nordic-Walking
» 26.09. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 26.09. Boogie-Crazy-Hoppers
» 26.09. Volleyball "just for fun"
» 27.09. Laimer Kammertonjäger
» 27.09. MADAME BUTTERFLY
» 28.09. Seniorenvertretung Laim
» 28.09. ZUMBA für Groß und Klein
» 28.09. Dialogcafé
» 28.09. Schule für Kreistanz
» 29.09. Nordic-Walking II
» Kalender
» Alle 83 Termine

INTERIM - Bürgertreff Laim e.V.

Lokalnachrichten

Brand in einem Mehrfamilienhaus

Laim: Am Donnerstag, 22.09.2022, gegen 12:40 Uhr, wurden die Feuerwehr und die Polizei Mü...
» Weiterlesen

Start des Münchner Klimaherbst 2022

Unter dem Titel „Lebensraum Stadt: Urbane (T)Räume für Mensch, Natur und Klima...
» Weiterlesen

Trickdiebstahl durch falschen Polizeibeamten

Laim: Am Dienstag, 20.09.2022, 11:43 Uhr, bemerkte eine über 80-Jährige Frau zwei ihr ni...
» Weiterlesen

Staatsschutzrelevantes Delikt

Laim: Am Samstag, 17.09.2022, gegen 23:10 Uhr, fuhr ein 25-Jähriger, mit Wohnsitz im Land...
» Weiterlesen

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Kraftrad, eine Person schwer verletzt

Laim: Am Montag, 19.09.2022, gegen 7:20 Uhr, fuhr ein 39-Jähriger mit Wohnsitz in Münche...
» Weiterlesen

Vermisstenfall

Laim: Am 12.09.2022 gegen 15:30 Uhr verließ der 79-Jährige mit einem Fahrrad seine Wohna...
» Weiterlesen

Vielfältiges Kursangebot im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Das Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau startet mit einer Vielzahl an Kursen i...
» Weiterlesen

Schwerer Diebstahl aus Baustelle

Laim: Am Sonntag, 28.08.2022, gegen 09:00 Uhr, beobachteten aufmerksame Zeugen, wie zwei u...
» Weiterlesen

[Anzeige] Neuer Fantasy-Abenteuerroman für Kinder ab 8 Jahren

"Überfall um Mitternacht" ist soeben als Band 2 der Reihe "Förster Grimmel Abent...
» Weiterlesen

Busumleitungen wegen Sperrung der Laimer Unterführung

Wegen Bauarbeiten im Zusammenhang mit der 2. S-Bahn-Stammstrecke wird die Laimer U...
» Weiterlesen

Mittagsbetreuung für Grundschulkinder

Neugegründete Mittagsbetreuung in Laim / Sendling-Westpark hat zum Schulanfang no...
» Weiterlesen

Räuberische Erpressung mit Messer

Laim: Am Montag, 29.08.2022, gegen 19:30 Uhr, betrat ein 27-Jähriger mit Wohnsitz in Mün...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden