Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3550 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

tfk Training für Kommunikationsnetze GmbH

Letzter Inserent:
bikesale solutions GmbH
Rüdesheimer Straße 11

LAIM-online auf Facebook


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

Herzlich willkommen bei LAIM-online.de

Maifest auf dem Laimer Anger

Maifest auf dem Laimer AngerEs ist bald wieder soweit und dieses Mal ist es das 12. Jubiläum: Am Montag, den 1. Mai 2017 von 11:00 bis weit nach 18:00 Uhr lädt der Verein Laimer Maibaumfreunde wieder zum Maifest auf den Laimer Anger zwischen Café Detterbeck und Interim.

Nach dem 12-Uhr-Läuten der Kirchenglocken von St. Ulrich beginnt der Biergartenbetrieb mit Bratwürstl, Steckerlfisch, Kaffee, Kuchen und Crépes.

In diesem Jahr findet das Maifest unter dem ganz besonderen Motto Maibaum für T... ...

» Weiterlesen

In Loam bin i dahoam: Laim ist ein Stadtteil von München und LAIM-online ist Stadtteilinformation pur - schnell, einfach und für Menschen gemacht, die im Münchner Westen leben, arbeiten oder zu Gast sind.

Branchen-Verzeichnis Laimer Firmen, wichtige Laimer Adressen und Rufnummern, Kleinanzeigen, interessante Lokalnachrichten mit Schwerpunkt Stadtbezirk 25, Forum zu Themen, die für Laim und Umgebung von Interesse sind, Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Events und Terminen in Laim und dem Münchner Westen.
Mit 2 Mausklicks zu der von Ihnen benötigten Information. Technisch auf dem neuesten Stand und zugänglich auch für unsere sehbehinderten Besucher.

Hier kostenlos eintragen!

Große Kleidertausch-Party unter freiem Himmel

Große Kleidertausch-Party unter freiem HimmelWer seinen Kleiderschrank für die warme Jahreszeit ausstatten will, sollte sich diesen Termin merken: Am Samstag, 6. Mai, findet auf dem Georg-Freundorfer-Platz (Schwanthalerhöhe) eine große Kleidertauschparty unter freiem Himmel statt. Unter dem Motto „Tauschen, was das Kleid hält“, laden die Umweltorganisation Green City e.V., Netzwerk Klimaherbst e.V., BYE-BUY.org, die Münchner Grünen und die Grüne Jugend ein, eigene Kleidung mitzubringen und gegen neue Lieblingsteile zu tauschen.

Termin: Samstag, 6. Mai, 15:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Green City e.V., Netzwerk Klimaherbst e.V., BYE-BUY.org, Münchner Grünen und die Grüne Jugend
Ort: Georg-Freundorfer-Platz, München
Eintritt: Der Eintritt ist kostenfrei

Mit der Tauschparty wollen die Veranstalter auf nachhaltigen Konsum aufmerksam machen. Die Herstellung von Kleidung verbraucht Ressourcen und Energie, deshalb schonen Alle, die Kleidung tauschen statt neue zu kaufen, die Umwelt. Damit sind Kleidertausch-Partys der beste Beweis dafür, dass ein nachhaltiger Lebensstil nicht zwangsläufig Verzicht bedeuten muss. Die Münchner Stadträtin Katrin Habenschaden (Die Grünen) wird bei der Kleidertausch-Party am 6. Mai ebenfalls vor Ort sein – als Initiatorin des Projekts BYE-BUY.org und Expertin zum Thema Textilindustrie und -konsum.

Laimer Platz - Bau eines Bürohauses Fürstenrieder-/Gotthardstraße

Laimer Platz - Bau eines Bürohauses Fürstenrieder-/GotthardstraßeAuch für ein weiteres Bauvorhaben in Laim scheint es nun endlich "grünes Licht" zu geben. Die Stadt hat die Baugenehmigung für ein neues Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Fürstenrieder-/Gotthardstraße erteilt.

Nachdem die Behelfsbauten an der Straßenecke vor knapp drei Jahren abgerissen waren, entstand auf der Leerfläche eine stetig wachsende Grünfläche - auf der hin und wieder botanisch interessierte Laimer zu sehen waren, die Blumen pflückten oder Samen exotischer Pflanzen entnahmen, die sich dort mittlerweile angesiedelt hatten. Zumindest im Sommer.

Weniger soziale Mitmenschen hingegen nutzten das Areal ebenso kreativ, indem sie die eine oder andere Fuhre Müll über den wackeligen Bauzaun schmissen - wie an so vielen anderen Stellen in Laim auch. Und so zeigt sich die Fläche aktuell in einer veritablen Tristesse.

Nun kommt offenbar Bewegung an den Laimer Platz. Die ursprünglichen Baupläne des Eigentümers hatten die Erteilung der Baugenehmigung bisher maßgeblich verzögert, auch der Laimer BA hatte mehrmals ein Veto eingelegt. Die sind nun entschärft, insbesondere die oft kritisierte Geschosshöhe wird sich nunmehr an den umliegenden Bauten orientieren. Die Straßenecke ist ohnehin ein neuralgischer Punkt in Laim: Bei der Realisierung des Bauvorhabens müssen der Straßenverkehr ebenso wie U-Bahn-Eingänge, Garageneinfahrten, Fuß- und Radwege sowie vorhandene Fahrradstellflächen Berücksichtigung finden.

Hochgezogen wird ein 5-stöckiges Bürohaus, welches die Baulücke an der Straßenecke Fürstenrieder-/Gotthardstraße vollständig schließt. Einziehen wird die Sparkasse, deren Büro- und Geschäftsräume sich aktuell noch im Bürogebäude gegenüber befinden.

Voraussichtlich im Mai werden die ersten Bagger anrücken.

Laimer Faschingsclub hat gewählt

Laimer Faschingsclub hat gewähltAm 23. April 2017 bei der Jahreshauptversammlung des Faschingsclub Laim hat der Verein seine neue Regierung gewählt. Präsidentin in ihrer nun 8. Wahlperiode bleibt Christine Rygol. Ebenfalls bestätigt wurden der Schatzmeister Reiner Meisinger und 1. Beisitzer Christian Beck. Das Amt der Schriftführerin wird künftig von Nicole Kohler geführt, die in den letzten Jahren bereits als Gardemädel sowie Gardetrainerin im Fasching aktiv war und bleibt. Auch Neumitglied des Vorstandes ist seit den Wahlen Robert Rygol, der den Posten des 2. Beisitzers innehat. Robert Rygol engagiert sich seit mehreren Jahren als Männerballetttänzer und -trainer im Laimer Faschingsclub.

Alle vier Jahre finden bei der Jahreshauptversammlung des FCL Neuwahlen des Vorstandes statt.

Somit beginnt auch wieder die Planung für den Fasching 2018, wer Lust hat mitzumachen, bitte schnellstmöglich melden. Außerdem sind wir auf der Suche für das neue Laimer Prinzenpaar.

Für weitere Informationen www.faschingsclublaim.de

BA-Sitzung am 2. Mai

BA-Sitzung am 2. MaiDer Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat im Alten- und Servicezentrum Laim, Kiem-Pauli-Weg 22. Die Sitzung beginnt 19:30 und ist öffentlich. Zu Beginn jeder Sitzung können die Laimer Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen und Probleme vorbringen und Anfragen oder Anträge stellen.

Am 2. Mai werden wieder Vorschläge und Eingaben Laimer Bürger thematisiert sowie Entscheidungsfälle in Laim besprochen. Unter anderem geht es um Erschütterungen und Lärmbelästigungen durch die Tramlinie 19 in der Agnes-Bernauer-Straße, um die Radlwege zwischen Laimer Platz und Joergstraße, um die Verlängerung der Ampelphase für Fußgänger an der Kreuzung Landsberger Str. / Friedenheimer Brücke Nord-Süd-Achse stadtauswärts oder um ein absolutes Halteverbot in der Elsenheimerstraße.

Stadtteilpolitik lebt vom Mitmachen - meckern und mosern allein hilft nicht. Wenn Sie sich aus erster Hand über die Brennpunkte in Laim informieren oder die Dinge in Laim mitgestalten wollen: Auf geht's zur BA-Sitzung am 2. Mai!

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des BA 25 Laim.

Theater im INTERIM

Theater im INTERIMDas Bürgerzentrum INTERIM am Laimer Anger hat sich Zeit seines Bestehens als Veranstalter hochkarätiger Kulturveranstaltungen einen Namen gemacht, und das in ganz München. Ein wichtiger Punkt für die Initiatoren waren immer wieder Theateraufführungen, für die ausserhalb Laims in der Regel weitaus größere Häuser aufgesucht werden müssten.

Am Freitag, den 28. und Samstag den 29. April ist es wieder soweit, ab 20:00 Uhr wartet das Interim mit einem Anton-Tschechow-Abend auf: "Russisch Duett" - zur Aufführung kommen zwei Stücke des russischen Schriftstellers und Dramatikers. "Über die Schädlichkeit des Tabaks" und "Der Bär".

"Die Absicht eines Mannes über die Schädlichkeit von Tabak zu reden, mündet in einem Geständnis über das eigene Unglück, die Zahl dreizehn sowie Tränen und Hoffnungen in seinem Leben. Der unbedingte Wille einer Frau, ihr Leben bis in alle Ewigkeit in tiefer Trauer zu verbringen, wird von einem unliebsamen Besucher zunichte gemacht. Ein Streit scheint zu eskalieren und nimmt schließlich eine unerwartete Wendung. Denn was verbindet mehr, als eine handfeste Auseinandersetzung mit einem Bären?"

Mit Angelika Gruhne, Dirk Ulrich, Anton Wimmer, Katrin Gampper, Celia Franke, Lea Ulrich.
Regie: Andrea Seitz
Licht & Technik: David Wimmer

Late Night Lernen in der Stadtbibliothek Laim - für die Abschlussprüfung lernen bis 21 Uhr

Late Night Lernen in der Stadtbibliothek Laim - für die Abschlussprüfung lernen bis 21 UhrDie Münchner Stadtbibliothek in Laim öffnet ihre Pforten für Schüler an ausgewählten Tagen bis 21:00 Uhr. So kann in aller Ruhe für die anstehenden Schulabschlüsse gelernt werden.

Für viele Jugendliche in Bayern beginnt im April nicht nur der Frühling, sondern auch der Lernstress für die Abschlussprüfungen: schon Ende April geht’s los mit der Mittleren Reife an den Realschulen, Anfang Mai starten die schriftlichen Prüfungen für's Abi, den Abschluss bilden der "Quali" und der Mittlere Schulabschluss an den Mittelschulen im Juni. Und immer mehr Kids, die sich allein oder in Gruppen auf die Prüfungen vorbereiten, entdecken die Bibliothek als idealen Lernort für sich: hier kann man sich unkompliziert verabreden und in entspannter Arbeitsatmosphäre konzentriert arbeiten, dabei das kostenlose WLAN nutzen und auf ein breites Angebot an Material zum Lernen und Nachschlagen zurückgreifen.

Für die heiße Phase der Prüfungsvorbereitungen bieten die Münchner Stadtbibliotheken „Late Night Lernen“ an: an mehreren Tagen bleibt die Bibliothek für Lernende bis 21 Uhr geöffnet, damit sie noch länger und intensiver für die Abschlussprüfungen lernen können.

Die Termine in der Stadtbibliothek Laim sind
Di 25. April
Mi 26. April
Do 27. April

Di 16. Mai
Mi 17. Mai
Do 18. Mai

Nähere Infos und die Termine in den anderen Münchner Stadtbibliotheken unter 0 89/ 1 27 37 33 oder www.muenchner-stadtbibliothek.de.

Foto: MSB Eva Jünger

Münchner Bank am Laimer Platz - kein Vorzeigeobjekt

Münchner Bank am Laimer Platz - kein VorzeigeobjektAnwohner, Kunden und Geschäftsleute sind genervt. Die Filiale der Münchner Bank am Laimer Platz verkommt immer mehr zur Müllhalde. Kein Wunder, denn seit Januar gibt es dort kein Personal mehr. Die Besucher müssen ausschließlich mit Automaten vorlieb nehmen, deren Technik öfter mal versagt. Nicht selten passiert es, dass man über einen schlafenden Obdachlosen stolpert, wenn man in der früh die Bankfiliale aufsucht.

Alfred Böhm, seines Zeichens Inhaber der benachbarten Hahnen-Apotheke, macht sich nun Luft und hat einen Brief an die Chefetage der Münchner Bank geschrieben, den wir an dieser Stelle zitieren möchten:

"Bis Januar war die Filiale der Münchner Bank in der Fürstenrieder Strasse personell besetzt. Wir waren von der Freundlichkeit der Mitarbeiter und dem äußeren Erscheinungsbild der Filiale begeistert. Seit geraumer Zeit ist diese Filiale nur noch ein anonymer Servicepoint. Die Geräte funktionieren nicht immer, was uns dazu zwingt, die Filiale in Pasing oder in der Lindwurmstrasse aufsuchen zu müssen, wenn wir z.B. Rollengeld benötigen. Daneben verkommt die Filiale, weil sie nicht mehr regelmäßig gereinigt wird. In der Anlage übersenden wir Ihnen ein aktuelles Bild. So sieht es seit 6 Tagen aus. Der Müll liegt seit Donnerstag letzter Woche und vermehrt sich ständig.

Wir als Apotheke möchten wie die umliegenden Einzelhändler ein sauberes Stadtviertel. Dazu gehört auch, dass sich die einzelnen Ladenbesitzer um die Sauberkeit ihrer Geschäfte kümmern. Leider ist die bei Ihrer Bank nicht mehr der Fall.

Wir werden dieses Thema auch in der örtlichen Presse zur Sprache bringen, weil wir vermeiden wollen, dass unser Stadtviertel verkommt."

Dem können wir Laimer nur zustimmen. Gerade entlang der Fürstenrieder Straße gibt es einige Hotspots, an denen sich der Müll ansammelt - dazu zählen insbesondere die Bushaltestellen, an denen sich Zigarettenkippen, ToGo-Becher, Tüten und Papierreste aufhäufen. Dort kommen jedoch immer mal wieder die Stadtwerke vorbei - in den Geschäftsräumen sind die Inhaber und Eigentümer für Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit verantwortlich. Bleibt zu hoffen, dass die Münchner Bank zeitnah reagiert.

Foto: Alfred Böhm

Hönigschmidplatz soll umgestaltet werden - Antrag von CSU und SPD im Münchner Stadtrat

Hönigschmidplatz soll umgestaltet werden - Antrag von CSU und SPD im Münchner StadtratDer Hönigschmidplatz liegt an der Senftenauer Straße zwischen Laim und Hadern und ist Quartiermittelpunkt für die Anwohner beider Stadtteile. Eigentlich ein schönes Fleckerl, mit diversen Einkaufsmöglichkeiten, ringsum ist überschaubare Bebauung und viel Grün. Gerade jetzt im Frühjahr geht man dort gerne mal spazieren.

Ein Wermutstropfen ist die Senftenauer Straße, die stadtauswärts auch gerne mal als Ausfallstraße und Rennstrecke genutzt wird - und mittendrin der Hönigschmidplatz, der auch schon mal bessere Zeiten erlebt hat.

Durch die Lage der Parkplätze auf der Nordseite kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen Radfahrern und rückwärts ausparkenden Fahrzeugen. Zudem gibt es Überlegungen, die Haltestelle der Buslinie 168 auf der Südseite (stadtauswärts) zu verlegen - was die Verkehrssituation teilweise verschärfen würde.

CSU und SPD im Münchner Stadtrat wollen nun gemeinsam Nägel mit Köpfen machen und den Platz umgestalten lassen. "Das Ziel hierbei soll sein, mehr Aufenthaltsqualität und mehr Verkehrssicherheit zu schaffen. Außerdem soll die Bushaltestelle am bisherigen Standort erhalten bleiben, ja dort sogar barrierefrei ausgebaut werden." so die Initiatoren Alexandra Gaßmann und Johann Stadler in ihrem Antrag, mit dem die Landeshauptstadt München aufgefordert wird, Vorschlage für eine Neugestaltung des Hömgschmidplatz zu erarbeiten.

Ein besonderes Anliegen für Gaßmann und Stadler ist der Individualverkehr - viele, meist auch ältere Kunden kommen einfach mit dem Auto zum Einkaufen. "Die vielen gut besuchten Läden müssen für auch weiterhin für den motorisierten Individualverkehr erreichbar sein, in der Nähe der Geschäfte müssen daher ausreichend Parkmöglichkeiten geschaffen werden."

Offizieller Baubeginn 2. Stammstrecke

Offizieller Baubeginn 2. StammstreckeAm Mittwoch, den 5. April soll der erste Spatenstich für die 2. Stammstrecke am Münchner Marienhof hinter dem Rathaus feierlich gesetzt werden. Neben Münchner Politprominenz wird auch Bahnchef Richard Lutz erwartet. Zudem gibt es ein zweitägiges Bürgerfest und die Bahn eröffnet ein zentrales Infozentrum mit einer multimedialen Ausstellung zu dem Großbauprojekt.

Der "erste" Spatenstich ist es freilich nicht ganz, denn in der Stadt wird schon seit Monaten fleissig gewerkelt. So gibt es seit Oktober bereits Vorarbeiten am Hauptbahnhof, die in diesem Jahr am Marienhof fortgeführt werden. Ab nächstes Jahr geht es dann richtig los: Dann geht es am Marienhof über 50 Meter in die Tiefe, zudem entstehen am Westportal in Laim, am Ostbahnhof und am Ostportal am Leuchtenbergring Riesenbaustellen - von dort aus sollen die Bohrköpfe vorangetrieben werden und irgendwann einmal in der Mitte der Stadt am Marienhof aufeinandertreffen. Ohne Zweifel eine ingenieurtechnische Meisterleistung.

Aber Laim ist nicht nur als Beginn der westlichen Untertunnelung ein Fixpunkt des Projekts - die Einfahrt in den Tunnel wird zwischen Friedenheimer- und Donnersberger Brücke erfolgen.

Wenn alle geplanten Baumaßnahmen zügig vorankommen, soll in Laim ein weiteres Großbauprojekt gestartet und nahtlos an die neuen Tunnel angebunden werden: Die Umweltverbundröhre von Laim nach Nymphenburg, die auch von Bussen und einer geplanten neuen Tramlinie genutzt werden wird. Der Bahnhof über der heutigen Laimer Unterführung ist bereits heute ein wichtiger Knotenpunkt des ÖPNV - der wird im Rahmen des Projekts zum entscheidenten Drehkreuz umgebaut. Die Bahnsteige, bisher knapp sechs Meter breit, werden auf zehn Meter verbreitert. Zwischen den Stammstrecken, Tram- und Buslinien soll leicht umgestiegen werden können.

Die 2. Stammstrecke wird am Ende rund 10 Kilometer lang sein, davon zwei je sieben Kilometer lange Teilstücke, die in getrennten Röhren unterirdisch verlaufen - in einer Tiefe von bis zu 40 Metern. Drei neue Bahnhöfe werden entstehen, am Hauptbahnhof ebenso wie am Marienhof und am Ostbahnhof, die alle wesentlich tiefer liegen als die heutigen U-Bahn-Stationen - 35 bis 40 Meter tief.

Knapp 10 Jahre soll gebaut werden, bis 2026 die ersten Bahnen durch die neuen Tunnel brausen. Und bis dahin werden wohl knapp 4 Milliarden Euro verbaut sein.

Weiteres zum Bauprojekt, zum Streckenverlauf und viele Rahmeninformationen gibt es auf der Projekthomepage unter 2.stammstrecke-muenchen.de.

Foto: Deutsche Bahn AG

Künster und ihre Kunstwerke in Laim

Künster und ihre Kunstwerke in LaimEine Ausstellung des Historischen Archivs Laim in der Münchner Stadtbibliothek Laim

Auf den ersten Blick fallen sie einem oft nicht wirklich ins Auge - aber es gibt im Stadtteil Laim etliche Kunstwerke.

Das Historische Archiv Laim hat sich auf Spurensuche begeben, hat Kunstwerke in Laim gesucht und fotografiert und viel Wissenswertes über die Künster und ihre Lebensläufe zusammengetragen.

Die Ausstellung zeigt Kunstwerke auf 20 Plakaten und stellt die jeweiligen Künstler mit Lebenslauf und Bild vor.

Lassen Sie sich durch die Ausstellung einstimmen, bei weiteren Spaziergängen in Laim manches mit anderen Augen zu betrachten! Zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch den 5. April um 19.30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Der Abend bietet viel Gelegenheit, mit den Ausstellungsmachern ins Gespräch zu kommen. Die Ausstellung ist von Mittwoch den 5. April bis einschließlich Freitag den 9. Juni in der Stadtbibliothek Laim (Fürstenrieder Str. 53, 80686 München, Tel. 1 27 37 33-0) während der Öffnungszeiten Mo, Die, Do, Fr 10 – 19 Uhr, Mi 14 – 19 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Erstmals Tischtennis-mini-Meisterschaften in Laim

Erstmals Tischtennis-mini-Meisterschaften in LaimSeit 1983 können Kinder im Alter von bis zu 12 Jahren, die nicht bereits wettkampfmäßig in einem Verein Tischtennis spielen, an sogenannten "mini-Meisterschaften" teilnehmen.
Diese deutschlandweite Turnierserie feierte zum Jahresbeginn Premiere in Laim. Als Gemeinschaftsaktion organisierten der Elternbeirat der Droste-Hülshoff-Grundschule und der der 1.Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V. (1.MCAG) einen Ortsentscheid. Trotz kurzfristiger Einladung fanden sich immerhin 20 Kinder in der Schulturnhalle ein – und das an einem Samstag Vormittag, der Schulkindern doch sonst eher zum Ausschlafen dient.

Auf 5 Tischtennisplatten wurden viele spannende und knappe Spiele ausgetragen, bevor nach drei Stunden die Siegerin und die Sieger der verschiedenen Altersklassen feststanden. Auf den jeweils ersten drei Plätzen landeten folgende Kinder:

Altersklasse I Jungen:
1. Immanuel Marchese
2. Bengt Klatte
3. Felix Fries

Altersklasse II Jungen:
1. Finn Thaler
2. Leon Schröter
3. Luka Blagojevic

Altersklasse III Mädchen:
1. Nina Zrenner
2. Irina Roller
3. Natali Culjak

Altersklasse III Jungen:
1. Sebastian Marchese
2. Anton Günther
3. Hussein Mahmud Ahmed

Am Ende hatten aber nicht nur die Erstplatzierten Grund zur Freude: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der mini-Meisterschaften erhielten mit ihrer Urkunde eine Freikarte für ein Tischtennis-Bundesligaspiel. Die vier Erstplatzierten jeder Altersklasse haben sich darüber hinaus für die nächste Runde der mini-Meisterschaften, den am 18.3. in Großhadern stattfindenden Kreisentscheid, qualifiziert.

 KABOOM Media

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Nachverdichtung in Laim

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

» 28.04. Kaufmännische Berufsausbildung
» 28.04. Staatl. gepr. Hotelbetriebswirt
» 28.04. Jazz-Portraits - Fotoausstellung
» 28.04. THE BOSS BABY
» 28.04. A UNITED KINGDOM
» 28.04. EIN DORF SIEHT SCHWARZ
» 28.04. WILDE MAUS
» 28.04. Dr. Brumm fährt Zug
» 28.04. ZUMBA für Groß und Klein
» 28.04. Theater: Russisch Duett
» 29.04. Laimer Wochenmarkt
» 29.04. DIE SCHLÜMPFE - DAS VERLORENE DORF
» 29.04. HIDDEN FIGURES - UNERKANNTE HELDINNEN
» 29.04. LOMMBOCK
» 30.04. BAILEY - EIN FREUND FÜRS LEBEN
» 30.04. NERUDA
» 30.04. MOONLIGHT
» 30.04. Aristofanis e.V.
» 01.05. Nordic-Walking
» 01.05. Maifest auf dem Laimer Anger
» 01.05. Boogie-Crazy-Hoppers
» 02.05. Linedance in Laim
» 02.05. Laimer Kammertonjäger
» 03.05. TRX-Training
» Kalender
» Alle 672 Termine

Bürgerinitiative Lebenswertes Laim

Lokalnachrichten

Reisebus erfasst beim Abbiegen Fußgängerin und verletzt diese schwer

Laim: Am Dienstag, 25.04.2017, um 15.15 Uhr, fuhr ein 55-jähriger Busfahrer die Friedrich...
» Weiterlesen

Fahrradfahrerin stürzt aufgrund einer Erkrankung ohne Fremdeinwirkung

Laim: Am Dienstag, 25.04.2017, um 17.45 Uhr, fuhr eine 44-Jährige mit ihrem Fahrrad den R...
» Weiterlesen

kurz & gut in der Stadtbibliothek Laim: Einkaufen und Bezahlen im Internet

In Online-Shops werden alle erdenklichen Waren und Dienstleistungen angeboten. Sie erfahre...
» Weiterlesen

Gaststätteneinbrecher mit Hilfe eines Polizeidiensthundes festgenommen

Westend: Am Samstag, 22.04.2017, gegen 04.30 Uhr, konnten zwei Gaststätteneinbrecher fest...
» Weiterlesen

[Anzeige] Musik für Babys

Musikalische Frühpädagogik für Kleinstkinder ab Geburt mit einem Elternteil...
» Weiterlesen

Hauptsache erholsam schlafen!

Die Hahnen-Apotheke, Alfred Böhm e.K. und der Verein deinNachbar e.V. laden ein ...
» Weiterlesen

PKW ausgebrannt

Laim: Schreck an der Autobahn A96 in Höhe der Ausfahrt Ammerseestraße. Ein Fahrer war au...
» Weiterlesen

Siedlungs-Rallye mit Quiz

Lerne die Stiftungs-Siedlung "Alte Heimat" und ihre Geschichte kennen!
Sonntag, 14.05.201...
» Weiterlesen

Wie gestalten wir eine gerechte Arbeitswelt?

Dr. Bernhard Goodwin fragt: "Wie gestalten wir eine gerechte Arbeitswelt?" Heiner ...
» Weiterlesen

Gefährliche Körperverletzung

Laim: Am Sonntag, 19.03.2017, kam es gegen 03.45 Uhr, zu zwei gefährlichen Körperverletz...
» Weiterlesen

Frohe Ostern!

Wir wünschen unseren Lesern, Besuchern und Geschäftspartnern ein schönes Osterf...
» Weiterlesen

Fahrzeugführer verursacht Gefahrenbremsung eines Linienbusses und flüchtet - vier Fahrgäste leicht verletzt

Laim: Am Montag, 10.04.2017, gegen 11.45 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Busfahrer mit dem Lini...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden